08.10.2017, 15:53 Uhr

Zweites Fest der Vielfalt in Kaindorf

Die Vertreter der zwölf teilnehmenden Nationen im Kreis der Organisatoren und Ehrengäste, an der Spitze NRAbg. Reinhold Lopatka und LAbg. Hubert Lang.

Spezialitäten aus zwölf Nationen konnten verkostet werden, Kochbuch mit Nationalgerichten vorgestellt.

Ein voller Erfolg war das zweites „Fest der Vielfalt“ zu dem Verein Netzwerk für Integration und Miteinander in die Kulturhalle in Kaindorf eingeladen hatte. Hauptorganisatorin Karin Ammerer freute sich dazu auch ÖVP-Klubobmann NRAbg. Reinhold Lopatka, LAbg. Hubert Lang sowie die Bürgermeister Thomas Teubl (Kaindorf) und Gerald Maier (Ebersdorf) begrüßen zu können.

Respekt und Wertschätzung

Die Gäste konnten sich durch zwölf verschiedene Nationen kosten und unter anderem Spezialitäten aus Afghanistan, Ungarn, Thailand, Indien, Frankreich, Holland, der Schweiz und natürlich Österreich probieren. Das Besondere daran ist, dass all diese Staaten Heimatländer von Kaindorfern sind. Ein buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik sorgte neben den landestypischen Köstlichkeiten für gute Stimmung. NRAbg. Reinhold Lopatka freute sich in seinen Grußworten darüber, dass „Kultur, Sport und Kulinarik die Menschen verbinden“, LAbg. Lang wies auf den völkerverbindenden Aspekt der Veranstaltung hin. „Ziel muss es sein, dass wir uns auf Augenhöhe begegnen, um mit gegenseitiger Wertschätzung und Respekt miteinander leben zu können.“
Im Rahmen des Festes wurde auch das Kochbuch „Koch mit Vielfalt“ präsentiert, das Nationalgerichte aus 15 Ländern enthält. Dieses Kochbuch ist ab sofort in der Buchhandlung „Bücherplatzl“ in Kaindorf zum Preis von 6 Euro erhältlich.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.