10.10.2014, 07:31 Uhr

Stadtgemeinde unterstützt TSV Fußball

Für die Funktionäre, Mitarbeiter und Fans des TSV Hartberg Fußball gab es nach der Sondersitzung Grund zur Freude.

Sonderförderung in der Höhe von 200.000 Euro wird als Vorauszahlung in zwei Teilen ausbezahlt.

Applaus ist etwas, was die Mitglieder des Hartberger Gemeinderats nicht nach jeder Sitzung zu hören bekommen. Diesmal war es aber soweit. Grund dafür: Nach rund einstündiger Diskussion wurde mehrheitlich der Beschluss gefasst, den TSV Hartberg Fußball mit einer Sonderförderung in der Höhe von 200.000 Euro zu unterstützen. Dagegen stimmten nur die drei anwesenden Grünen & Unabhängigen.
Die Auszahlung erfolgt in zwei Raten zu je 100.000 Euro; der erste Teil wird noch heuer überwiesen, der zweite Teil im Frühjahr 2015. „Diese Sonderförderung ist aber nur als Vorauszahlung zu sehen, die Basisförderung für den Verein wird in den kommenden fünf Jahren um je 40.000 Euro gekürzt“, so Finanzstadtrat Fritz Jeitler.
Die Sitzung verlieft im wesentlichen wie erwartet. ÖVP, SPÖ und FPÖ stellten sich hinter den Verein, die Grünen & Unabhängigen bemängelten das Fehlen von Unterlagen und bezweifelten, dass der TSV Hartberg Fußball langfristig sportlich und wirtschaftlich in einer Profiliga mitspielen kann. Allein ÖVP-Mandatar Ludwig Robitschko schien aus der Parteilinie ausscheren zu wollen. Der Kulturreferent wollte die Auszahlung des zweiten Teils an gewisse Bedingungen, wie die Analyse der Bilanz knüpfen, stimmte letztlich aber auch mit seinen Parteikollegen zu.

Alfred Mayer: Meinung

Leser scheiben

Leser schreiben: Gerald Matzer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.