Regionale Tröpfchen wurden ausgezeichnet
Edelbrand des Jahres geht nach Mötz

4Bilder

MÖTZ (ps). Mit niedriger Erwartungshaltung reichten Michael und dessen Vater Bernhard Flunger aus Mötz drei ihrer Edelbrände zur "Destillata Gala", eine Prämierung weltbester Spirituosen ein. 101 Destilleien reichten hunderte Edelbrände, von Whiskey, Rum bis Gin, ein. Eine nach strengen Kriterien bewertende Jury verlieh den drei eingereichten Spezialitäten aus Mötz jeweils eine Medaille. "Die ganze Familie war zur Gala im Schloß Grafenegg in der Nähe von Krems gereist, um diese einmalige Atmosphäre gemeinsam erleben zu können. Dass wir dann für alle drei eingereichten Edelbrände eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen dürfen, hätten wir in unseren kühnsten Träumen nicht erwartet", berichtete der junge Brenner der edlen Tropfen, Michael Flunger. Es sei das Niveau der Spirituosen in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, weshalb man die Erwartungen bei der ersten Teilnahme an der weltweiten Prämierung niedrig hielt. Umso glücklicher waren Michael und seine mitgereisten Verwandten, die in Produktions-Spitzenzeiten mithelfen, als er auf die Bühne geholt wurde, um die Medaillen entgegen zu nehmen. 

Whikey und Gin in Arbeit

Auf den Geschmack gekommen ist der junge Mötzer schon vor vielen Jahren, hat er das Handwerk doch von seinem Vater geerbt. Dieser hatte aus dem hauseigenen Obst bereits Schnäpse gebrannt. Gemeinsam optimierten sie die Qualität ihrer Produkte und schließlich machte Michael 2017 die Ausbildung zum Edelbrandsommelier. Dies brachte die Mitgliedschaft des Vereins "Tiroler Edelbrandsommeliers" mit sich, was ein monatliches Netzwerktreffen mit fachlichen Themenschwerpunkten wie beispielsweise Sensorik zur Folge hat. Davon profitierte wiederum die Produktion des Vater-Sohn Gespanns und schließlich entschlossen sich die beiden, eine kleine Auswahl zur Prämierung einzusenden. Die jahrelange Tüftlerei und Investition in Qualität hat sich bezahlt gemacht. Damit steht Michael aber noch nicht am Ende seiner Ziele, in Plan ist bereits hauseigener Whiskey und in noch näherer Zukunft Gin.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen