Neues Organisationsteam präsentierte Programm
KUNSTSTRASSE IMST 2019 – startklar in 37 Galerien und zwölf Schauplätzen

Die TeilnehmerInnen der KUNSTSTRASSE IMST 2019 haben sich am 9. November in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann getroffen. Das Organisationsteam hat dort das Programm der diesjährigen Veranstaltung präsentiert.
33Bilder
  • Die TeilnehmerInnen der KUNSTSTRASSE IMST 2019 haben sich am 9. November in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann getroffen. Das Organisationsteam hat dort das Programm der diesjährigen Veranstaltung präsentiert.
  • hochgeladen von Alexandra Rangger

IMST(alra). Vor wenigen Tagen fand das obligatorische Treffen der Teilnehmer der KUNSTSTRASSE IMST mit Präsentation des Programmes statt. In der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann gab das neue Organisationsteam, bestehend aus Lisa Krabichler, Helene Keller und Daniela Senn, Einblicke in die erfolgreiche Arbeit der letzten Monate und die vielversprechenden Inhalte der drei Veranstaltungswochenenden.

Schwerpunkt Bildnerische Kunst

In den letzten Wochen hat das Team der KUNSTSTRASSE IMST 2019 – Lisa Krabichler, Helene Keller und Daniela Senn – die Auwahl von rund 110 Teilnehmern und Teilnehmerinnen getroffen und ein hochwertiges Ausstellungs- und Rahmenprogramm für die heurige Veranstaltung festgelegt. Am 29. November startet die KUNSTSTRASSE IMST. Es ist die 19. Auflage der erfolgreichen Veranstaltung des Kulturreferates der Stadt Imst, die sich anschließend vom 30. November bis zum 15. Dezember jeweils am Samstag und Sonntag von 14.00 bis 19.00 Uhr als kommunikativer Raum für Kunst und Begegnung präsentiert.
In 37 Galerien und an 12 Schauplätzen im öffentlichen Raum wird die Auseinandersetzung mit der Kunst und 2019 im Besonderen mit dem thematischen Schwerpunkt „Material Stoff – Geschichte zeigen – Kunst formen – Träume weben“ zu sehen sein. Die Besucher erwartet klassische Malerei, Stoffkunst, Grafik, Fotografie, Bildhauerei sowie Installationen/neue Medien.

Starker Einstieg

Die Eröffnung findet am 29. November statt und nach einem jazzigen Warm-up vor der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann durch die Streetband mit Verena Pötzl aus Innsbruck ab 18.00 Uhr, findet um 19.00 Uhr der offizielle Auftakt mit Ansprachen durch BGM Kulturreferent Stefan Weirather und die künstlerische Leiterin Lisa Krabichler statt. Ab 19.30 Uhr zeigen Barbara Sepp, Hannes Sprenger und Harry Triendl ihr AudioVisuelles-KlangGeflecht „Texere“, bevor es im Anschluss in ein „Come Together in der Galerie und ab 20.30 Uhr in die „Lange Nacht der Galerien“ in allen Ausstellungsräumlichkeiten geht. Als besonderes Highlight kündigt Lisa Krabichler die großen Würfel aus Holz und Metall an, die von verschiedenen Künstlern inszeniert werden und in der ganzen Stadt zu finden sein werden. Die Würfel bilden Skulpturen, Bildern, Licht und Wörtern spannende Ausstellungskulisse. Auch sakrale Räume, wie die Pfarrkirche, Johanneskirche und die Michaelskapelle konnten in das Ausstellungskonzept 2019 integriert werden.

Eine Stadt  – drei Zonen

Die KUNSTSTRASSE 2019 fokussiert innerhalb der Stadt Imst drei Zonen, die sowohl eine regionale Differenzierung als auch einen zeitlichen Ablauf vorgeben. Die Zonen Unterstadt rund um den Stadtplatz, weiters Innenstadt vom Rathaus/Sparkassenplatz bis Pflegezentrum und die Oberstadt von Pfarrkirche bis zum Haus der Fasnacht sind die zentralen Begegnungsbereiche, die vielfältig mit Kunst bespielt werden.
Im Gedenken
Ein Highlight der KUNSTSTRASSE verspricht eine Schau mit Exponaten des verstorbenen Imster Malers August Stimpfl (1924-2010), die am Stadtplatz 12 zu sehen sein wird. In der Lehn 7, dem Atelier von Marcus Schatz sind Objekte eines weiteren verstorbenen Künstlers zu sehen – Werke von Kassian Erhart(1948-2018) werden dort im Rahmen der KUNSTSTRASSE ausgestellt.

Literatur und Manufaktur

Das Rahmenprogramm besteht diesjährig vorwiegend aus Lesungen. Diese finden im Kunstraum Wiederlesen am zweiten Wochenende statt und decken ein breites literarisches Spektrum von Lyrik bis Krimi ab. Ausgefallenes Kunsthandwerk, wie Schmuck, Textiles und kleine Objekte finden die Besucher heuer unter der Bezeichnung „Manufaktur“.

Sozialprojekte

Von 30. November bis 15. Dezember sind in der Hypo Tirol Bank unter der Leitung von Angelika Stimpfl Bilder ausgestellt, die am letzten Abend zugunsten des Vereins „DOWAS für Frauen“ versteigert werden. Auch Dietlinde Bonnlander stellt ihre Kunst mit dem Verkauf von Losen wieder sozialen Zwecken zur Verfügung.

Feines Finale

Zum Ausklang findet im Haus der Fasnacht am 15.Dezember eine Finissage statt und die Pfarrkirche wird in ein „Konzerterlebnis der anderen Art“ mit Philipp Lingg, Christoph Mateka und Arnold Meusburger verwandelt sowie in spektakuläre Lichteffekte von Harald Schwarz gehüllt.

Rückblick und Vorschau

Die stellvertretende Kulturreferentin Barbara Hauser nutzte die Gelegenheit sich bei den Organisatorinnen für die bisherige Arbeit zu bedanken und mit Vorfreude auf die Vernissage von Georg Loewit in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann zu verweisen, die Teil der KUNSTSTRASSE sein wird. Ein besonders herzlicher Dank ging an die Leiterin des Kulturreferates Andrea Schaller, die seit vielen Jahren die kulturellen Geschehnisse in der Stadt Imst mitgestaltet und maßgeblich begleitet. Für Andrea Schaller ist dies die letzte KUNSTSTRASSE, die sie aktiv mitträgt, im kommenden Jahr wird sie den Ruhestand antreten und sich der Kunst und Kultur wohl weiterhin genießend und mit ungebrochenem Interesse, aber nicht mehr beruflich widmen.

Termine KUNSTSTRASSE IMST 2019: ab 18.00 Uhr, Städtische Galerie Theodor von Hörmann
Anschließend ab 20.30 Uhr „Lange Nacht der Galerien“
Eröffnung 29.11.2019
SA/SO 30.11./01.12.2019
SA/SO 07.12./08.12.2019
SA/SO 14.12./15.12.2019
Jeweils 14.00 bis 19.00 Uhr

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen