Die „Wadlbeisser Gentleman Tour 2013“! Wo "Wadln bissen" und Herren mit Frauen „Schritt“ hielten!

1. Klaus Fünfer, 2:45h (links), Gertraud Schatz 2:48h (mitte) und Hermann Kolar 2:48h (rechts)
261Bilder
  • 1. Klaus Fünfer, 2:45h (links), Gertraud Schatz 2:48h (mitte) und Hermann Kolar 2:48h (rechts)
  • hochgeladen von Paul Weber

Die Wadlbeisser Gentleman Tour, ein bereits bewährter Klassiker für Radler aller Klassen, da es KEIN ZEITLIMIT und somit auch KEINEN STRESS gibt, wurde heure bereits zum siebten Mal von Franz Venier organisiert.

28 bis 30 Grad brachten die Teilnehmer, welche die Route B über das Kühtai mit seinen 76km und 1.976 Höhenmeter meisterten, ordentlich ins Schwitzen.

Umkleiden, Getränke, Radreparaturen … Erwin im Safety Car macht’s vor der bis zu 75km/h Abfahrt nach Ötz möglich. Vorsicht war bei den zahlreichen vierbeinigen Zuschauern (Kühe) auf der Straße durchaus geboten.

Nach gemütlichen 2:45h erreichen Klaus Fünfer als erster, gefolgt von Gertraud Schatz und Hermann Kolar über die Route A das Ziel in Sölden.

Der jüngste Teilnehmer mit 13 Jahren Martin Peinelt ließ es sich nicht nehmen, die Route B in einer tollen Zeit von 3:36h zu bewältigen.

Die Titel „Ötztaler Gletscherkaiserin“ ging an Frau Dr Anna Hotter und der „Ötztaler Gletscherkaiser“ ging an Stefan Zaunimger

Als ältester Teilnehmer hat Hartwig Stöckigt an der Wadlbeisser Gentleman Tour teilgenommen.

Die größte Gruppe stellte heuer der RV Götzens.

Gratulation an alle Teilnehmer!
Wir freuen uns auf die Wadlbeisser Gentleman Tour 2014 und rege Teilnahme.
Weitere Infos unter www.wadlbeisser.eu

Fotos übermittle ich an alle Teilnehmer gerne!
Schickt Eure Bildnummer an phototeam@pw-design.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen