Gedanken
Festgottesdienst im Zeichen des Diözesanpatrons

Mit einem Festgottesdienst feierte die Diözese Innsbruck ihren Diözesanpatron Petrus Canisius.
  • Mit einem Festgottesdienst feierte die Diözese Innsbruck ihren Diözesanpatron Petrus Canisius.
  • Foto: dibk
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Mit einem Festgottesdienst feierte die Diözese Innsbruck ihren Diözesanpatron Petrus Canisius. Sein eigentlicher Gedenktag ist der 27. April. Die Messfeier wurde im TV (ORF III) sowie im Radio (ORF-Regionalradios (Ö 2) mit Radio Tirol und Radio Maria) live übertragen.

Festgottesdienst

Der Feier im Innsbrucker Dom zu St. Jakob stand Diözesanbischof Hermann Glettler vor, der in seiner Predigt die drei Gedanken „sammeln“, „schützen“, „Nahrung geben“ im Zusammenhang mit dem „guten Hirten“ aus dem Evangelium dieses Tages verfolgte. Mit ihm zelebrieren u. a. Jesuiten-Provinzial Bernhard Bürgler SJ, Bischofsvikar Jakob Bürgler und Propst Florian Huber. Als offizielle Vertreter des Landes Tirol und der Stadt Innsbruck nahmen Landeshauptmann Günther Platter und Bürgermeister Georg Willi am Festgottesdienst teil. Die musikalische Gestaltung wurde von Capella Coroniensis und Domorganist Albert Knapp unter der Leitung von Domkapellmeister Christoph Klemm übernommen. Unter führten sie Stücke aus der Missa brevis von Giovanni P. da Palestrina auf, einem Zeitgenossen von Petrus Canisius.

Symbole

Die Symbole des Petrus-Canisius-Jahres 2021 – Herz, Hand, Schuh und Buch – standen zu Beginn des Gottesdienstes im Zentrum, darunter auch die von einem Haller Schuhmacher nachgebauten Schuhe des Heiligen. Diese „touren“ im Petrus-Canisius-Jahr 2021 durch die Pfarren der Diözese. Sie sind, wie der Festgottesdienst, eins von „500 Herzfeuern des Glaubens und der Nächstenliebe“, die im Jubiläumsjahr zum 500. Geburtstag des Diözesanpatrons entzündet werden sollen, wie Bischofsvikar Jakob Bürgler und Theresia Stonig zum Ende des Gottesdienstes erklärten.

Weitere Beiträge aus der Reihe Gedanken finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen