„Gesundheitsmanagement: Wie viel Arbeit ist gesund?“

Wie lange soll ein Arbeitstag dauern? Was können Unternehmen für die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen tun? Verschiedene Lösungsansätze und Denkmodelle rund um das Thema Gesundheitsmanagement werden im Rahmen einer ALUMN-I-MED Podiumsdiskussion besprochen.

Nicht nur bei ÄrztInnen und anderen Angestellten in der Medizinbranche ist die Diskussion um die richtige Work-Life-Balance längst entbrannt. Das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz ist aktueller denn je. Welche Maßnahmen Sinn machen und welche neuen Erkenntnisse es gibt, wird im Rahmen der ALUMN-I-MED Veranstaltung „Gesundheitsmanagement: Wie viel Arbeit ist gesund?“ diskutiert. ALUMN-I-MED ist die AbsolventInnenorganisation der Medizinischen Universität Innsbruck. Der Einladung von Präsident Raimund Margreiter auf das Podium sind renommierte ExpertInnen gefolgt.
Onlineanmeldung: https://www.i-med.ac.at/event/podiumsdiskussion.html

Termin: Donnerstag, 11. Mai 2017
Beginn: 17:00 Uhr
Ort: Großer Hörsaal für Chirurgie, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck

BEGRÜSSUNG
Em.Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Raimund Margreiter - ALUMN-I-MED Präsident

MODERATION
Ao.Univ.-Prof. Dr. Christoph Brezinka - ALUMN-I-MED Vorstandsmitglied

IMPULSREFERATE
Dr.in Gabriele Fluckinger
Arbeitsmedizinerin, D. Swarovski KG, Wattens

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Mag. Dr. Stefan Höfer
Gesundheitspsychologe, Medizinische Universität Innsbruck

DDr. Karl Hochgatterer, M. SC.
Facharzt für Arbeitsmedizin, Arbeitsmedizinisches Zentrum Perg GmbH

Ass.-Prof. Dr. Wolfgang Meixner
Vizerektor für Personal, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

PODIUMSDISKUSSION

Anschließend laden ALUMN-I-MED und die Hypo Tirol Bank zum Buffet.

Wann: 11.05.2017 17:00:00 Wo: Großer Hörsaal der Frauen-Kopf-Klinik, Universitätskliniken Innsbruck, Anichstr. 35, 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen
Autor:

Barbara Hoffmann-Ammann aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.