Medien-Eisstockschießen
Der wahre Sieger war der gute Zweck - mit VIDEO

Zwei „Siegerteams“ auf ihre Art: Die Vinzenzgemeinschaften Tirol und die Tiroler Tageszeitung zusammen mit Hans Unterdorfer (Vorstand Tiroler Sparkasse – links außen) und Andreas Glätzle (Kommunikation Tiroler Sparkasse – rechts außen)
3Bilder
  • Zwei „Siegerteams“ auf ihre Art: Die Vinzenzgemeinschaften Tirol und die Tiroler Tageszeitung zusammen mit Hans Unterdorfer (Vorstand Tiroler Sparkasse – links außen) und Andreas Glätzle (Kommunikation Tiroler Sparkasse – rechts außen)
  • Foto: Thomas Steinlechner
  • hochgeladen von Alexander Schguanin

Das Medien-Eisstockschießen der Tiroler Sparkasse
Gleich doppelt gewonnen haben die Vinzenzgemeinschaften –
Tiroler Tageszeitung wird bester Medienvertreter am Eis 2019

· 76 MedienvertreterInnen des Landes kämpften für den guten Zweck
· Privatstiftung der Sparkasse spendet 15.000 Euro zu Gunsten der Vinzenzgemeinschaften Tirol (davon 7.600 Euro) an Startgeldern
· Großer Turniergewinner sind die Vinzenzgemeinschaften!

Die Tiroler Sparkasse hat auch heuer wieder schon traditionell Tirols Medien auf’s Glatteis geführt. Beim Eiszauber am Innsbrucker Baggersee haben sich am Mittwochabend exakt 76 MedienvertreterInnen des Landes eingefunden, um sich für den guten Zweck sportlich zu messen. Erstmalig aktiv waren die Vinzenzgemeinschaften Tirol als Turnierteilnehmer am Eis vertreten.

Das Medien-Eisstockschießen 2019 der Tiroler Sparkasse brachte daher zwar auch heuer wieder - in gewohnt lockerer Atmosphäre - das beste Medienteam Tirols in Sachen Eisstockschießen hervor. Der wahre Gewinner verblüffte doch allerseits.

Der wahre Sieger stand eigentlich gleich von Anfang an fest:
Die Vinzenzgemeinschaften Tirol!
Möglich gemacht wird dies durch eine großzügige Spende der Privatstiftung der Sparkasse Innsbruck-Hall.
Für jeden Teilnehmer hat die Stiftung der Tiroler Sparkasse das „Startgeld“ von 100 Euro übernommen.

Durch die starke Anzahl an MedienvertreterInnen konnte so Stiftungs-Aufsichtsratsvorsitzender-Stellvertreterin Eva Posch gemeinsam mit Vorstandsvorsitzenden Hans Unterdorfer eine Spende über 7.600 Euro an die Vinzenzgemeinschaften Tirol übergeben. Diese „Startgelder“ wurden seitens der Privatstiftung zudem noch großzügig erhöht - insgesamt konnte so erstmalig der stolze Betrag von 15.000 Euro an die Vinzenzgemeinschaften Tirol gespendet werden.
Karoline Knitel und Christoph Wötzer, Präsidentin & Ehrenpräsident der Vinzenzgemeinschaften Tirol, waren sichtlich höchst erfreut.

Im Turnier selbst zeigten Tirols Medien teils viel Gefühl und strategisches Geschick, um die kniffligen Spiele für sich zu entscheiden. Die Vorjahressieger vom Team ORF Tirol konnten den Titel nicht zur Gänze verteidigen.

Das Medien-Eisstockturnier 2019 wurde heuer erstmals vom „Guten Zweck“ gewonnen
Das „Spezial“-Team der Vinzenzgemeinschaften Tirol punktete am Eis vor allen Medienteams und holte sich den Titel (Platz 1). Die Tiroler Tageszeitung errang Platz 2 und ist damit bester Medienvertreter. Das Team ORF Tirol konnte sich noch den letzten Stockerlplatz sichern und belegte Platz 3.

Nach der Siegerehrung ließ man den Abend gemütlich-sportlich am Rande des Baggersees im Deck 47 ausklingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen