RTL-Thriller
Hauptkommissar einer Sondereinheit der Innsbrucker Polizei jagt Armbrust-Killer

Liliane Zillner und Jochen Matschke
  • Liliane Zillner und Jochen Matschke
  • Foto: Foto: RTL/Stefanie Leo
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Die letzte Klappe für den Thriller "Grenzgänger – Mord in den Alpen" ist in Innsbruck gefallen. Die ndF neue deutsche Filmgesellschaft produzierte im Auftrag von RTL den packenden 90-Minüter vor der beeindruckenden Kulisse der Tiroler Alpen. Die Ausstrahlung ist für 2022 bei RTL geplant.

Darsteller

In den Hauptrollen stehen Jochen Matschke („München Mord: Der Letzte seiner Art“, „SOKO München“) und Peter Fieseler („Großstadtrevier“, „Wilsberg) vor der Kamera, die als ungleiche Brüder Tom und Sebastian Falk beim Alpin-Kommando der Innsbrucker Polizei arbeiten. Unterstützung in ihren ganz eigenen Ermittlungen erhalten sie von Helikopter-Pilotin Nina Thal, gespielt von Agnes Decker („Kommissarin Lucas“, „Das Traumschiff“). Hendrik Heutmann („Babylon Berlin“, „8 Zeugen“) alias Moritz „Polle“ Pollard hilft dem Team mit seiner Erfahrung als Ex-Gebirgsjäger. Alissa Jung („Das Menschenmögliche“, „Ihr Name war Maria“) ist als Sophie Brandner, der Staatsanwältin und Ex-Frau von Sebastian Falk zu sehen. Sinha Melina Gierke („23 Morde“, „SOKO Köln“) spielt Jule Ertl, die Schwester von Toms ermordeter Freundin.

Handlung

Darum geht es: Tom Falk (Jochen Matschke), Hauptkommissar in einer Sondereinheit der Innsbrucker Polizei, hat es zu seiner Aufgabe gemacht, den sogenannten „Armbrust-Mörder“ zu finden und den Tod seiner geliebten Paula zu rächen. Seine halsbrecherische Vorgehensweise verstößt dabei nicht nur gegen jedes polizeiliche Protokoll, sie bringt auch ihn selbst in Lebensgefahr – und seinen Bruder Sebastian (Peter Fieseler) zur Verzweiflung. Denn auch dieser ist als Leiter der Sondereinheit auf der Suche nach dem Serienmörder, der seine Opfer wie Wild zunächst durch die Berge jagt und schließlich mit einer Armbrust erschießt. Als Tom bei einem Undercover-Einsatz im Drogenmilieu erfährt, dass zeitgleich seine Kollegen dem Täter auf den Fersen sind, zögert er nicht lange und stürzt sich ohne Rücksicht auf Verluste in den laufenden Polizeieinsatz. Die Situation am Berg eskaliert und der Mörder kommt dabei augenscheinlich ums Leben. Doch dann rückt eine neue Spur den Fall in ein anderes Licht …

RTL-Projekt

"Grenzgänger – Mord in den Alpen" ist eine Produktion der ndF für RTL. Produzent ist Rainer Wemcken, Producerin ist Charlotte Groth. Regie führt Ralph Polinski nach einem Drehbuch von Timo Berndt. Hinter der Kamera stehen Christian Paschmann und Michael Anlauff. Executive Producer seitens RTL ist Nico Grein unter der Leitung von Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der CineTirol, Innsbruck Tourismus und der Stadt Innsbruck.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen