LEGALIZE! Himbeereis?! Die Probandenkarte von #thc4all Tirol.

Wo: Sonnenschlössel, Speckweg 3, 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen

Der rechtliche Grundgedanke zur Probandenkarte der internationalrechtlichen Studie #thc4all findet sich im Völkerrecht, konkret im auch von Österreich ratifizierten Abkommen "single convention on narcotic drugs", das dem nationalen Recht prinzipiell derogiert, wenn das untergeordnete Recht vom Stufenbau einer öffentlichen Rechtsordnung her dem Geist des Abkommens zuwiderläuft. Die Karte ist einsehbar unter www.thc4all.at und dokumentiert den Probandenstatus der Studienteilnehmer vor der laufend zu informierenden Allgemeinheit als politisch entscheidendes Volk, sowie der Gemeinschaft der Rechtsanwender als Gerichtsbarkeit und Exekutive. Das innere System ist freilich vertraulich und gehorcht einer Ethik ärztlicher Schweigepflicht. Das Abkommen hat immer Ausnahmen zur Prohibition vorgesehen, weil die medizinische Notwendigkeit für zahllose Bereiche nie in Frage stand. Nun hat sich eine Wissenschaft um die Hanfpflanze entwickelt und jüngst hat unser Nachbar Italien seine Armee mit der Hege und Pflege der "Gras"plantagen betreut, ganz einfach weil der Staat das Geld für den Ankauf des benötigten Cannabis bei sich behalten will und das Geschäft mit der industriellen Nutzung erkannt hat, wohl krisenbedingt . Cannabis wurde seit dem ersten Kreuzzug (1096-1099) in die europäische Volksmedizin integriert und war Lehrmittel in vielen Klöstern und steht zu hoffen, daß dieses alte Wissen durch die moderne Wissenschaft wieder zu uns zurückfindet. Man made pills, god created weed. Indeed!!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen