Bezahlte Anzeige

Mit Idealtours auf die kleine Karibik im Mittelmeer Formentera

6Bilder

Für viele BesucherInnen ist sie die schönste Insel der Balearen: Formentera, ein Fleckchen unberührte Natur mit traumhaften weißen Stränden und dem klarsten Wasser des Mittelmeeres in den schönsten Blauschattierungen. Vergleiche mit der Karibik drängen sich bei dieser Bilderbuchidylle auf. Die kleine Schwester von Ibiza ist ganz groß, wenn es um einsame Buchten und abwechslungsreiche Entdeckungen geht.
Nur 19 Kilometer lang und 82 Quadratkilometer groß - und trotzdem so viel zu bieten. Bei einer Tour auf Formentera lernt man Land und Leute richtig kennen. Die zweitkleinste bewohnte Insel der Balearen eignet sich ideal für Erkundungen mit dem Mietwagen, Mofa oder dem Fahrrad. Rund 20 Fahrradrouten laden ein, das Eiland auf zwei Rädern zu erleben. Viele Wege führen durch Pinien- und Zedernwälder, über Dünen und Weinberge sowie durch kleine Orte, wo urige Dorfplätze und gemütliche Bars zur Einkehr locken. Etwas für Genussradler und ambitionierte Biker, die malerische Landschaften gerne mit allen Sinnen erobern. Den Duft von Rosmarin und Pinien in der Nase, kommt bei diesen Panoramablicken auch das Auge nicht zu kurz. Wie erholsam doch so ein schier endlos scheinender Meerblick sein kann …

Strandschönheiten

Entspannung für die ganze Familie bringt ein Badetag am Meer, Spiel und Spaß in einer der traumhaften Buchten inklusive. Oder lieber ein langer Spaziergang durch die wilde Dünenlandschaft? Natur pur ist immer Kulisse eines Urlaubes auf Formentera. Besonders bekannt ist der Strand Playa de Ses Illetes, der von Tripadvisor zu einem der schönsten Strände der Welt gekürt wurde. Zu den Lieblingsplät­zen vieler Formentera-Fans gehört der Playa Migjorn, ein Naturstrand aus Dünen und Sand. Schnorchelbegeisterte schätzen Es Caló, ein Paradies für UnterwassersportlerInnen.
Kein Wunder, dass sich die Vorzüge dieser überschaubaren Insel längst herumgespro­chen haben. Dennoch ist alles familiär geblie­ben abseits von Hektik und Massentourismus. Dazu trägt wohl auch bei, dass die Insel nur per Fähre oder Schnellboot ab Ibiza erreichbar ist. Aber schon die dreißigminütige Überfahrt ist ein Erlebnis: sich der kleinen Karibik auf dem Wasser zu nähern und die ersten weißen Sandbuchten vom Boot aus zu bestaunen.

Statement Susanne Neuhauser, Geschäftsführerin Idealtours
„Die Insel hat keinen eigenen Flughafen und erhält dadurch einen ganz besonderen Charme. Formentera-UrlauberInnern fliegen mit Idealtours nach Ibiza, fahren mit den Transferbussen zum Hafen in Ibiza-Stadt und setzen von dort mit den regelmäßig verkehrenden Fähren und Schnellbooten nach La Savina über. Vom Hafen in La Savina werden die Gäste zum Hotel gebracht.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen