ÖRV-Nachwuchs kann sich erneut über 2 Medaillen bei der Junioren-WM freuen

Bronze im Teambewerb für Madeleine Egle, Philip Knoll, Jonas Müller und David Trojer
5Bilder
  • Bronze im Teambewerb für Madeleine Egle, Philip Knoll, Jonas Müller und David Trojer
  • hochgeladen von Sandra Lembert

Am 16. und 17. Januar fanden im norwegischen Lillehammer die 30. Juniorenweltmeisterschaften im Rennrodeln statt. Das junge ÖRV-Team von Cheftrainer Gerhard Gleirscher konnte dabei an die ausgezeichneten Ergebnisse der letztjährigen Heim-WM anknüpfen.
Nico Gleirscher vom RV Swarovski Halltal sichert sich Bronze bei den Herren. Mit einem starken 2. Lauf fährt Nico noch von Rang 7 aufs Podest und steigt damit in die Fußstapfen seines Bruders David, der vor 2 Jahren ebenfalls JWM-Bronze gewinnen konnte.
Zur Halbzeit lag sein Teamkollege Jonas Müller vom RC Sparkasse Bludenz sogar noch aussichtsreicher in Polposition. Aufgrund eines schweren Fehlers im 2. Durchgang fällt Jonas jedoch leider auf Rang 9 zurück. Der Stubaier Lukas Schlierenzauer, der für den RRC Innsbruck startet wird 13. Gold und Silber gehen an Roman Repilov (RUS) und dem heurigen Weltcupsieger von Lake Placid Tucker West (USA).
Bei den Damen unterstreicht Madeleine Egele mit Rang 4 ihr großes Potential, die 16-Jährige verpasst dabei Bronze lediglich um die Winzigkeit von vier Hundertstel und ist sicher eine heiße Kandidatin für die Youth Olympic Games - die 2016 an gleicher Stelle stattfinden. Nina Prock (RRC Innsbruck)- Zweitschnellste des Abschlusstrainings und Katrin Heinzelmaier (RC Sparkasse Bludenz) erwischen leider nicht ihre besten Läufe und kommen als 10. und 16. ins Ziel.
Die Medaillen gehen an Jessica Tiebel (GER), Viktoria Demchenko (RUS) und Sandra Robatscher (ITA).
Auf der, speziell für die Doppelsitzer sehr anspruchsvollen Bahn kommen die beiden Aldranser David Trojer & Philip Knoll (SU Eisbären Innsbruck / SV Sistrans) als 7. und Florian Schmid & Fabian Strickner (RV Imst / Turnerschaft Innsbruck) als 9. ins Ziel. Auf Podium schaffen es Löffler/Stiebing (GER), Evdokimov/Groshev und Maltchev/Faskhutdinov (beide RUS).
Die 2. Medaille erreicht Österreich im abschließenden, äußerst spannenden Teambewerb. In der Besetzung Madeleine Egle, Jonas Müller und David Trojer & Philip Knoll rast das rot-weiß-rote Team hinter Lettland und Russland erneut zu Bronze und reist nun mit 2 Medaillen im Gepäck zur nächsten Weltcupstation im thüringischen Oberhof.

Wo: Rodelbahn, Lillehammer auf Karte anzeigen
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen