Digitalisierung
Erstes 5G-Netz in Tirol geht in Betrieb

Der 5G-Ausbau in Tirol schreitet in großen Schritten voran.
  • Der 5G-Ausbau in Tirol schreitet in großen Schritten voran.
  • Foto: pixabay/Manfred Antranias Zimmer
  • hochgeladen von Laura Sternagel

TIROL. Der Betreiber T-Mobile startet heute in Österreich das 5G-Netz. Besonders viele 5G-Pionier-Gemeinden gibt es in Tirol.

Im Februar diesen Jahres startete die geheime Auktion der 5G-Frequenzen in Österreich. Sieben Bieter, darunter A1, Drei und T-Mobile, konnten dabei 5G-Frequenzen im Bereich zwischen 3,4 und 3,8 Gigahertz ersteigern. Heute, am 26. März, hat das erste reguläre 5G-Netz den Betrieb aufgenommen.

Chance für ländlichen Raum

„Einen weiteren wichtigen Entwicklungsschritt bei der Digitalisierung“, nennt Barbara Thaler, Tirols EU-Spitzenkandidatin den Netzausbau. Davon profitieren sollen nicht nur die Ballungsräume, sondern vorallem die ländlichen Regionen. Insgesamt befinden sich 11 von 25 Sendestationen, die der Betreiber T-Mobile heute in Betrieb gesetzt hat, in Tirol. Sieben davon in Innsbruck, weitere in Kirchbichl, Seefeld, Serfaus und St. Johann i. T.
Doch es soll nicht bei den 5G-Pioniergemeinden bleiben, betont Thaler. Der neue Standard müsse so rasch wie möglich flächendeckend ausgerollt werden.

Zugang entscheidend

„5G ist kein Ballungsraumthema, es ist ein österreichweites. Der Zugang zu moderner Breitbandinfrastruktur wird darüber entscheiden, ob Unternehmen international erfolgreich sind, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter flexibel von zu Hause arbeiten können oder junge Menschen vom Land wegziehen müssen. St. Johann ist eine der ersten Stationen, wo 5G-Mobilfunk Realität wird. Damit die Digitalisierung in Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung ein Erfolg wird, braucht es einerseits die entsprechenden Fähigkeiten bei den Nutzern und andererseits modernste Infrastruktur als Basis", erklärt Bundesministerin Margarete Schramböck.

Zum Weiterlesen:
Startschuss für Auktion von 5G-Frequenzen
5G: Mediziner fordern mehr Untersuchungen von Handystrahlen

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melden dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen