T-Mobile

Beiträge zum Thema T-Mobile

Wirtschaft
Wörgls Bürgermeisterin Hedi Wechner bekam von "Drei"-CEO Jan Trionow auch gleich einen 5G-fähigen Router, ohne den das ultraschnelle Netzvergnügen nicht beim Endverbraucher ankäme.
5 Bilder

"Drei" & "A1" & "Magenta"
Netzbetreiber präsentieren 5G in Wörgl & Alpbach

In Wörgl startet Mobilfunker "Drei" (Hutchinson) mit dem ersten flächendeckenden 5G-Netzausbau einer Stadt in Westösterreich. "A1" (Telekom Austria/América Móvil) zeigt in Alpbach in einer Österreich-Premiere zum ersten Mal 8K-Streaming über's 5G-Netz, "Magenta" (T-Mobile) zeigte Videotelefonie. WÖRGL/ALPBACH (nos). Das Europäische Forum Alpbach ist besonders rund um die Technologie- und Wirtschaftsgespräche auch ein Schaulaufen innovativer heimischer Unternehmen und neuer...

  • 28.08.19
Lokales
Auch Brüssel hätte von dem 5G Ausbau Abstand gehalten, heißt es in dem Schreiben.

Dringlichkeitsantrag gegen 5G Test
Dürfen keine "Versuchskaninchen" werden

ÖVP, Fraktion ERDE und der fraktionsunabhängige Gemeinderat Richard Pfeiler stellen in der heutigen Gemeinderatssitzung den dringlichen Antrag den 5 G-Netz Test für Villach vorerst abzusagen. VILLACH. Nachdem von vielen Seiten 5G als Chance für Villach genannt wurde, rudern immer mehr Seiten zurück. Auch die Politiker nehmen, auch aufgrund kritischer Stimmen aus der Bevölkerung, Abstand von einem 5G Test. Einige Fraktionen wollen diesen nun per Dringlichkeitsantrag im Gemeinderat erreichen....

  • 26.04.19
Lokales
5G Ausbau in Villach

Villach
Leserbrief "Strahlung mit unbekanntem Risiko"

Leserbrief zum Thema 5G-Mobilfunk "Strahlung mit unbekanntem Risiko" "Villach ist österreichweit eine von 17 Gemeinden und die erste Stadt in Kärnten, die ein 5G-Netz von T-Mobile bekommt. Bürgermeister Albel und andere begrüßen das zukünftige schnelle Internet. Die Bevölkerung wird aber nicht über die Gesundheits-Risiken aufgeklärt oder gar gefragt, ob sie damit einverstanden ist, als Versuchskaninchen herhalten zu müssen. In Den Haag in den Niederlanden wurde in einem größeren Park mit...

  • 09.04.19
  •  1
  •  1
Lokales
Und das wurde der Knopf gedrückt.
2 Bilder

Villach
Das bringt 5G den Villachern

Villach ist Test-Region. Erster Router wird jetzt ausgehändigt. Experten sehen Chance für neue Business-Modelle. VILLACH. Unter großem Getöse wurde der symbolische Knopf gedrückt. Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz war mit dabei, als T-Mobile die ersten 5G-Mobilfunkstationen im Land in Betrieb nahm. Man nannte es einen historischen Akt, spricht von einer Wirtschaftsleistung von bis zu 32 Milliarden Euro.  Villach, als einzige Stadt Auf der Liste der 17 Pionier-Destinationen in Österreich...

  • 03.04.19
Lokales
Norbert Hofer, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie - Margarete Schramböck, Digital- und Wirtschaftsministerin - Srini Gopalan, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG - Bundeskanzler Sebastian Kurz - Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria
2 Bilder

5G Pioniergemeinde
Loosdorf surft ab sofort schneller im mobilen Netz

BEZIRK (OTS). Der Abschluss der 5G-Frequenzauktion Anfang März 2019 und die dabei erworbenen Nutzungsrechte lieferten T-Mobile Austria die Voraussetzung zum Ausbau des nächsten Kommunikationsstandards 5G in ganz Österreich. Auf Basis dieser Frequenzen hat T-Mobile Austria die ersten 5G-Mobilfunkstationen in ganz Österreich, vorwiegend in ländlichen Regionen, in Betrieb genommen. Weitere 5G-Stationen werden im Laufe des weiteren Ausbaus an das Mobilfunknetz angeschlossen. Loosdorf unter den...

  • 27.03.19
Lokales
Künftig wird der Tourismusort Serfaus mit dem nagelneuen 5G- Netz und superschnellem Internet versorgt.

5G in Serfaus
Turbo Internet für Tourismusort

SERFAUS (das). Bereits Anfang März wurden die begehrten Frequenzen der fünften Generation, kurz 5G, in Österreich vergeben und seit vergangenem Dienstag hat das Netz seinen Betrieb aufgenommen. Sieben Bieter, darunter A1, Drei und T-Mobile, konnten dabei 5G-Frequenzen im Bereich zwischen 3,4 und 3,8 Gigahertz ersteigern. Auch die Gemeinde Serfaus wird künftig in den Genuss des schnellen Internets kommen. "Wir wurden erst kürzlich über diesen Vorgang von der Geschäftsführung das Betreibers...

  • 27.03.19
Lokales
Dieser Sendemast erfüllt die technischen Voraussetzungen für den 5G-Testbetrieb von T-Mobile
3 Bilder

T-Mobile
Feichtendorf in Lendorf ist 5G-Testgebiet

LENDORF (ven). Feichtendorf in Lendorf wurde von T-Mobile als eines von 17 5G-Testgebieten ausgewählt. Bürgermeistern Marika Lagger-Pöllinger sieht dies als Chance für die Region.  17 Kommunen in Österreich Die Frequenzen wurden versteigert, nun startet der flächendeckende Ausbau des 5G Netzes. Österreichweit sind 17 Kommunen in der ersten Phase dabei, in Kärnten sind es zwei, Villach die einzige Stadt. Auf Basis dieser Frequenzen hat T-Mobile die ersten 5G-Mobilfunkstationen in Österreich...

  • 27.03.19
Wirtschaft
Der 5G-Ausbau in Tirol schreitet in großen Schritten voran.

Digitalisierung
Erstes 5G-Netz in Tirol geht in Betrieb

TIROL. Der Betreiber T-Mobile startet heute in Österreich das 5G-Netz. Besonders viele 5G-Pionier-Gemeinden gibt es in Tirol. Im Februar diesen Jahres startete die geheime Auktion der 5G-Frequenzen in Österreich. Sieben Bieter, darunter A1, Drei und T-Mobile, konnten dabei 5G-Frequenzen im Bereich zwischen 3,4 und 3,8 Gigahertz ersteigern. Heute, am 26. März, hat das erste reguläre 5G-Netz den Betrieb aufgenommen. Chance für ländlichen Raum„Einen weiteren wichtigen Entwicklungsschritt...

  • 26.03.19
Lokales
Norbert Hofer, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie - Margarete Schramböck, Digital- und Wirtschaftsministerin - Srini Gopalan, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG - Bundeskanzler Sebastian Kurz - Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria
5 Bilder

T-Mobile startet 5G Netz
Villach ist eine 5G-Pionier-Gemeinde

5G startet vorwiegend in ländlichen Gebieten. Unter Pionier Gemeinden auch Villach. Bis 2021 investiert T-Mobile eine Milliarde Euro in Breitbandinfrastruktur.  KÄRNTEN/VILLACH. Die Frequenzen wurden versteigert, nun startet der flächendeckende Ausbau des 5G Netzes. Österreichweit sind 17 Kommunen in der ersten Phase dabei, in Kärnten sind es zwei, Villach die einzige Stadt. Bürgermeister Günther Albel "freut sich": „Wir haben in intensiven Gesprächen mit T-Mobile unser ernsthaftes...

  • 26.03.19
Lokales
Die Anrainer wollen den geplanten Handymasten von T-Mobile verhindern

Bauverhandlung
Anrainer laufen gegen Handymasten in Kleinedling Sturm

In der Vorwoche fand am Grundstück in Kleinedling bei Wolfsberg die Bauverhandlung statt. KLEINEDLING, WOLFSBERG. Am Mittwoch in der Vorwoche fand die Bauverhandlung für den geplanten Handymasten in Kleinedling bei Wolfsberg statt. Dabei formierten sich rund 50 Anrainer vor dem Grundstück in der Nähe der Firma DHT. Sie wollen den ihren Angaben nach 30 Meter hohen Handymasten von der Firma T-Mobile verhindern. An der Bauverhandlung selbst durften allerdings nur die geladenen Parteien in Form...

  • 24.10.18
Lokales
Die politischen Zankereien um zwei Handymasten in Spittal gehen weiter

Handymasten als Zankapfel in Spittal

Vertragsverlängerungen und Neuerrichtung von Handymasten beschäftigen Spittaler Politik. SPITTAL. Nachdem sich das Team Kärnten-Spittal über die Vorgehensweise von Bürgermeister Pirih in der Causa um den Handymasten am Amlacherweg brüskiert hat und auch Stadtrat Franz Eder Einwände gegen das Vorgehen hat, melden sich nun die Stadtführung und Vizebürgermeister Andreas Unterrieder zu Wort. "Keine Rücksicht" „Das Vorhaben wurde von Pirih in einer verdächtig erscheinenden Schnelligkeit...

  • 24.04.18
Wirtschaft
v. l.: Martin Wachutka, GF Fiber Service OÖ GmbH, Martin Resel, CCO A1 Telekom Austria, Jan Trionow, CEO Hutchison Drei Austria, LH-Stv. Michael Strugl, Dominik Thauerböck, T-Mobile Austria, Horst Gaigg, Breitbandbeauftragter Land OÖ.

Breitbandausbau in Oberösterreich beschleunigen

LINZ/OÖ. Ein Schulterschluss des Landes OÖ mit Mobilfunkbetreibern soll den Breitbandausbau in Oberösterreich beschleunigen – Wirtschaftsreferent Michael Strugl lud zum Runden Tisch. Der erste „Infrastruktur-Roundtable OÖ“ in Kooperation mit der Internetoffensive Österreich, der Interessenvertretung aller Stakeholder im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien, mit oberösterreichischen Internet-Providern sowie weiteren Vertretern aus der Wirtschaft fand in Linz statt. Im Fokus...

  • 16.03.18
Lokales
Erster 5G-Drohnenflug Europas: Mit Hilfe einer "Virtual Reality"-Brille hat der Bediener einen Liveundumblick.
11 Bilder

5G Internetzukunft in Innsbruck

5G ist gebündelte Internetkompetenz, die T-Mobile zum ersten Mal in Innsbruck vorstellte. INNSBRUCK. 5G ist eigentlich nichts Neues und doch ist es die Zukunft der Internetnutzung: Es ist ein Sammelsurium aller bisherigen Anwendungen. Durch die Verlinkung unterschiedlicher Devices öffnen sich in der Wirtschaft und auch im persönlichen Gebrauch neue Welten. Daten können mit 5G – wie T-Mobile-Austria-Chef Rüdiger Köster sagt: "dem Netz der Netze" – in Echtzeit übertragen werden, Reaktionszeiten...

  • 15.02.18
  •  1
Lokales

Waldenstein: Deutscher kaufte bei Drei und T-Mobile ein und ließ Rechnung auf Waldensteiner schreiben

WALDENSTEIN. In der Zeit von 20.12.2017 bis 19.01.2018 wurden dem Opfer (42-Jähriger aus der Gemeinde Waldenstein) in mehreren Abbuchungen von seinem Girokonto insgesamt € 568,79 abgebucht. Die Empfänger dieser Abbuchungen sind die Mobilfunkbetreiber DREI und T- Mobile auf den Kontoauszügen angeführt. Für einen Teil dieser Beträge (DREI) hat das Opfer auch bereits Rechnungen erhalten. Hierbei ist zwar der 42-Jährige der Rechnungsempfänger die Lieferadresse ist jedoch ein 43-Jähriger, in...

  • 22.01.18
Lokales
Rechts neben der Sendeanlage am Stadeldach soll zwischen den Hausdächern eine fast 22 Meter hohe freistehende Mastkonstruktion für eine Sendeanlage errichtet werden.

Aufregung um Bau von Sendemasten

Mitten im Ortszentrum von Treffen soll ein fast 22 Meter hoher Sendemasten errichtet werden. TREFFEN (ak). Aufregung herrscht unter einigen Bürgern der Gemeinde Treffen. Grund dafür ist die Errichtung eines Sendemastens durch die ARGE Telekommunikationsanlagen, T-Mobile Austria und die A1 Telekom Austria, mitten im Ortszentrum. Anlage erneuern Die bestehende Sendeanlage, die seit dem Jahr 2000 am Stadeldach von Johannes Zernatto angebracht ist, soll dabei durch eine freistehende...

  • 19.12.17
Lokales
Im Bezirk Voitsberg wurden am Montag zwei Handymasten schwer beschädigt.

Zwei Handymasten schwer beschädigt

In der Nacht auf Montag durchtrennte ein unbekannter Täter kabel an zwei Mobilfunkmasten Temporäre Ausfälle im Bezirk Voitsberg für "Hutchinson Drei" und "T-Mobile". In der Nacht zum Montag brach zwischen 2 und 4 Uhr früh ein bisher unbekannter Täter im Bezirk Voitsberg den Sicherungskasten eines Sendemastens auf, entfernte diverse Sicherungen und durchtrennte mit einem Werkzeug diverse Strom und Datenkabel. Bei einem weiteren Sendemasten durchtrennte er ebenfalls einige Kabel am Boden. Der...

  • 22.11.16
News
Ariana Grande macht Werbung für T-Mobile!

So cool: Witzige Werbung mit Ariana Grande!

Nachdem Kollegin und Musikerin Nicki Minaj für T-Mobile Werbung gemacht hat, will auch Ariana Grande nachziehen. Dafür spielte sie in einem kleinen Videoclip von T-Mobile mit... Während Ariana Grande mit einem Fan-Mädchen im Auto sitzt und “Side by Side” anhört, welches ein bekanntes Lied der Sängerin ist, kommt auf dem Handy des fahrenden Mädchens eine Nachricht von ihrem Anbieter an. 90% des Datentarifs werden genutzt! Daraufhin wirft der Fan Ariana aus dem Auto und macht die Musik aus, um...

  • 12.10.16
Wirtschaft

TWInside
TWInside – Das Magazin des TWI, Technologie und Wirtschaftspark Innsbruck

TWInside – jetzt das Magazin online lesen! Das Magazin des Technologie und Wirtschaftspark Innsbruck berichtet wieder über Neues und Interessantes von den Unternehmen in der Eduard-Bodem-Gasse. In der aktuellen Sommer-Ausgabe 2016 geht es um Start-ups und die aktuellen Reisetrends. Wir geben Tipps für mehr Power beim Arbeiten und blicken zurück auf das TWI-Sommerfest und die "Lange Nacht der Forschung". Außerdem stellen sich neue Unternehmen am TWI vor.

  • 01.08.16
Lokales

Sie haben uns gefunden!

Whatsapp, Facebook und Co war bis dato in Liesing etwas das man vom Hörensagen her kannt. Doch endlich können wir mitreden! Das Internet hat auch die Provinz Liesing erreicht! (gefunden in der letzten bz Ausgabe)

  • 10.06.16
Lokales
Der neue Mast vonT-Mobile steht am Waldrand am Waidringer Hausberg.
2 Bilder

Sendemast bringt Breitband-Internet

Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria, nimmt zur neuen Sendeanlage in Waidring Stellung. Bürgermeister widerspricht bezüglich Termin der Kontaktaufnahme vonT-Mobile zur Gemeinde. WAIDRING (niko). Wie berichtet baut T-Mobile einen neuen Sendemast am Waldrand am Hausberg. Andreas Bierwirth (CEO T-Mobile Austria) wartet nun mit einer "positiven Mitteilung" auf: "Die neue Sendeanlage bringt den Waidringern und Besuchern sehr leistungsfähige Breitband-Internetverbindungen, sobald sie in wenigen...

  • 28.04.16
Lokales

Pauer ist mächtig sauer

Der Blumauer Ortschef hat eine Handyversicherung abgeschlossen, die jetzt nicht bezahlen will. BLUMAU (les). Wer Bürgermeister Gernot Pauer kennt, der weiß, dass sich der parteilose Ortschef selten ein Blatt vor den Mund nimmt. Und wer ihn näher kennt, kann sich vorstellen, was für ein Donnerwetter vor Kurzem über die Mitarbeiter von Hotline und Shop des Handyanbieters T-Mobile niedergegangen ist. Bruch durch patschert Begonnen hatte alles vor knapp einem Jahr, als man für die Gemeinde...

  • 22.02.16
  •  5
  •  3
Wirtschaft

EuGH gibt T-Mobile in Beschwerde recht

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) schließt sich in seiner heute veröffentlichten Entscheidung der Rechtsauffassung von T-Mobile Austria an, der nach der Übernahme von Orange durch Hutchison 3 Austria (H3A) bei der Neuverteilung von Frequenzen von der TKK (Telekom-Control-Kommission) die Parteistellung verwehrt wurde. Zur Erinnerung: Nach der Fusion H3A-Orange vereinbarten H3A und A1 Telekom Austria die Neuverteilung von Frequenzen untereinander. Ein Antrag von T-Mobile Austria, dabei als...

  • 22.01.15
Wirtschaft
Clemens Grießenberger (GF WKNÖ FG Werbung), Ciro De Luca (Schauspieler), Günther Hofer (Obmann WKNÖ FG Werbung)
4 Bilder

Kreativkongress: „Was früher falsch war, ist heute richtig!“

ST. PÖLTEN (red). Wie kreativ sind Niederösterreichs Werber? Verkaufst du schon oder wirbst du noch? Dies waren die Fragen, die WKNÖ Werbechef Günther Hofer im Rahmen des 4. Kreativkongresses in St. Pölten stellte. Die Vortragenden – das Who-Is-Who der österreichischen Werbe- und Medienwirtschaft – ließen sich nicht lange bitten und waren sich unter dem Kongress-Motto „Kreativität zum Angreifen – Zukunft gestalten“ einig: „Was früher falsch war, ist heute richtig!“ Online und Print...

  • 28.11.14
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.