21.10.2016, 16:04 Uhr

Pink Ribbon für Brustkrebsvorsorge

Die Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe Tirol, Anita Singer, mit dem Symbolscheck, neben ihr die Botschafterinnen Diana Langes Swarovski, Gabi Schiessling und Carina Mauthner (Casino Ibk) sowie der ÖKH-Tirol-Präsident Dr. Christian Marth
INNENSTADT (sara). Es ist Oktober, Brustkrebsmonat. Deshalb konnte man sich am Freitag, den 21. Oktober, in den Rathausgalerien über die Brustkrebsvorsorge informieren. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frauen, jährlich gibt es rund 500 Betroffene in Tirol. Um dem vorzubeugen, gibt es nun schon seit einigen Jahren ein Früherkennungsprogramm. Pink Ribbon ist ein Soforthilfe-Fonds, in den durch zwei Events im Casino Innsbruck und den Tiroler Frauenlauf im Juni insgesamt 5.864,- an Spenden erlöst wurden. Im Bild: Die Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe Tirol, Anita Singer, mit dem Symbolscheck, neben ihr die Botschafterinnen Diana Langes Swarovski, Gabi Schiessling und Carina Mauthner (Casino Ibk) sowie der ÖKH-Tirol-Präsident Dr. Christian Marth.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.