Brustkrebsvorsorge

Beiträge zum Thema Brustkrebsvorsorge

Zwei Powerfrauen aus dem Bezirk Mattersburg: Petra Sieber, Unternehmerin und Geschäftsführerin vom Frauenzimmer Mattersburg und Elisabeth Kallinger-Iser

Krebshilfe Burgenland
Mattersburger Power Ladies sammeln 1.000 Euro

Das Thema „Brustkrebsvorsorge“ zu stärken und tatkräftig die Burgenländische Brustkrebshilfe zu unterstützen, das haben sich zwei Power-Frauen aus Mattersburg vorgenommen. MATTERSBURG. Petra Sieber, Unternehmerin und Geschäftsführerin vom Frauenzimmer Mattersburg und Elisabeth Kallinger-Iser haben gemeinsam ein „Goody-Bag“ kreiiert, welches um einen Spendenbetrag von 10 Euro gekauft werden konnte. Der Inhalt konnte sich sehen lassen. So befand sich darin vom Frauenzimmer gesponserter...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
3.500 Euro übergaben Organisatorin Sandra Schabhietl (vorne links) und ihre Kolleginnen an Andrea Konrath (vorne rechts) von der Krebshilfe Burgenland.

3.500 Euro Spenden
Stegersbachs SPÖ-Frauen unterstützen die Krebshilfe

Den Benefiz-Abend zu Gunsten der Krebshilfe, den die Stegersbacher SPÖ-Frauen in den letzten zehn Jahren veranstalteten, mussten sie heuer aufgrund der Corona-Krise ausfallen lassen. Aber auch ohne große öffentliche Veranstaltung haben sie Spenden in der Höhe von 3.500 Euro gesammelt, die nun im Rahmen der Initiative "Pink Ribbon" der Brustkrebs-Vorsorge dienen. Die Summe übergaben Organisatorin Sandra Schabhietl und ihre Kolleginnen an Andrea Konrath, Geschäftsführerin der Krebshilfe...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ihre Lebensfreude und Stärke hat die Betreiber des Luxuslofts in Going/Tirol dazu bewegt, sie einzuladen.
1 2

Brustkrebsmonat
Eine Niederösterreicherin geht ihrem Krebs an den Kragen

Stell’ dir vor, du hättest deine Mama und deine Schwester an Brustkrebs verloren. Du hättest jegliche Vorsorge-Untersuchungen gemacht, die es gibt. Du hättest sogar einen Gentest gemacht, der belegt, dass du das Brustkrebs-Gen nicht hast. Und stell’ dir vor, du würdest dennoch die Diagnose Brustkrebs“ kriegen. Was unwahrscheinlich klingt, ist Heidi Streimetweger passiert. Sie hat mit den Bezirksblättern gesprochen und von ihrem Schicksal erzählt. NÖ. Bei einer Routine-Kontrolle bei ihrer...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Die Gynäkologin Dr. Agnes Hofer berät ihre Patientinnen auch bei Erkrankungen der Brust.
1 2

Brustkrebsmonat Oktober
Brucker Frauenärztin rät: "Tasten Sie sich ab!"

Der Monat Oktober erinnert an die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Brustkrebs und schafft öffentliches Bewusstsein für die Krankheit. Die Brucker Frauenärztin Dr. Agnes Hofer weist darauf hin, wie wichtig es ist, seine Brust abzutasten.  BEZIRK BRUCK (cmi). Brustkrebs gilt als die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in der westlichen Welt. Statistisch gesehen erkrankt etwa jede achte Frau im Laufe ihres Leben daran. Der Brustkrebs ist bei Frauen unter allen Krebsformen die häufigste...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Knoten in der Brust lassen sich zum Beispiel durch Abtasten erkennen.
2

Krebshilfe OÖ
"Frauen sollen aus medizinischer Sicht lästig sein"

Um Frauen im Land für das Thema Brustkrebs zu sensibilisieren und Betroffene zu stärken, bietet die Krebshilfe Oberösterreich zahlreiche Aktionen an. OÖ. So fanden zum Beispiel im Vorjahr 3.500 Beratungen in den 14 Beratungsstellen statt. Während 1.020 Sitzungen war der Brustkrebs das Hauptthema. Daneben wurden 20 Vorsorgeseminare in Oberstufenschulen und unter dem Namen "Brust bewusst" 25 Vorsorge- sowie Tastseminare abgehalten."Wir müssen auch jungen Frauen für das Thema Brustkrebs...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Alexandra Bollwein und Doris Liedl sind im Vorstand des Vereins "Pinke Löwin" und sie lassen keine Betroffene im Regen stehen.
3

St. Pöltner Brustkrebsverein hilft Betroffenen mit beispiellosem Engagement
"Pinke" Löwinnen geben Mut

Oktober ist Brustkrebs-Monat: Der Verein "Pinke Löwin" hilft Erkrankten mit beispiellosem Engagement. ST. PÖLTEN (ag). "Nicht verzagen, auch wenn der erste Schock groß ist, Brustkrebs ist heute kein Todesurteil mehr!", erzählt Alexandra Bollwein, selbst Betroffene und Vorstand im Verein für Brustkrebserkrankte. Bei ihr wurde der Krebs im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung im Jahr 2017 diagnostiziert. "Nach dem ersten Schock hat mir eine Freundin von der Selbsthilfegruppe erzählt", so Bollwein....

  • St. Pölten
  • Alisa Gerstl
Das Brustgesundheitszentrum Braunau empfiehlt, Termine für eine Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung auch in der momentanen Situation wahrzunehmen. Brustkrebs macht keine Corona-Pause.

Krankenhaus St. Josef Braunau
Brustkrebs macht keine Pause

Durch Corona hat die Zahl der Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchungen stark abgenommen. Für den Bezirk Braunau heißt das konkret, dass statistisch gesehen fünf bis zehn Frauen die an Brustkrebs leiden, noch nicht diagnositiziert werden konnten. BRAUNAU. "Wir brauchen jetzt eine neue Normalität", betont Gottfried Hasenöhrl, Leiter der Abteilung für Gebursthilfe und Gynäkologie am Krankenhaus Braunau. Während des Lockdowns haben viele Arztbesuche vermieden. So hat die Zahl der...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Scheiblhofer-Frizzante und Pink-Ribbon-Buchkalendern unterstützen die SPÖ-Frauen das Anliegen der Brustkrebsvorsorge.

Benefiz-Verkaufsaktion
Stegersbacher SPÖ-Frauen unterstützen die Krebshilfe

Ihren traditionellen Benefizabend zu Gunsten der burgenländischen Krebshilfe können die Stegersbacher SPÖ-Frauen heuer aufgrund der Corona-Pandemie nicht veranstalten. Trotzdem wollen sie das Anliegen der Brustkrebsvorsorge finanziell unterstützen. "Wir bieten daher Frizzante vom Weingut Scheiblhofer und einen Pink-Ribbon-Buchkalender zum Kauf an", erklärt Organisatorin Sandra Schabhietl. Auch Spenden werden gerne entgegengenommen. Frizzante und Buchkalender sind bis Ende Oktober bei allen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
 Am 1. Oktober ist der internationale Brustkrebstag – im Zuge dessen, werden die Tirolerinnen auf die Notwendigkeit der Vorsorge aufmerksam gemacht.

Brustkrebs frühzeitig erkennen

INNSBRUCK (sk). Am 1. Oktober ist der internationale Brustkrebstag, der ganz im Zeichen der Vorsorge steht. Dabei wird auf die Notwendigkeit von Früherkennung und Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam gemacht. 2014 wurde das kostenlose Österreichische Brustkrebs-Früherkennungsprogramm „früh erkennen“ gestartet. Dabei handelt es sich um eine Initiative von Bund, Sozialversicherung, den Bundesländern und der Österreichischen Ärztekammer. Stadträtin Mag.a Elisabeth Mayr und Vizebürgermeister Ing. Mag....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Die Pink-Ribbon-Fahne vor dem Rathaus erinnert an die Aktion der Österreichischen Krebshilfe. Bürgermeister Reinhard Resch, Sabune Caslavka und Vizebgm. Eva Hollerer

Brustkrebsvorsorge
Krems sieht Pink

„Pink Ribbon“-Aktion für Krebshilfe lässt Kremser Wahrzeichen rosa erstrahlen KREMS. Im Oktober erstrahlen Steinertor und Musikpavillon im Stadtpark wieder in rosa Licht. Die Stadt Krems unterstützt damit wieder die Pink-Ribbon-Aktion der Krebshilfe. Passanten werden auf diese Weise auf die Brustkrebsvorsorge aufmerksam gemacht und zum Spenden für die Krebshilfe animiert. Zu diesem Zweck sind in der Bürgerservicestelle im Kremser Rathaus, in der Badearena, in der Stadtbücherei & Mediathek, im...

  • Krems
  • Doris Necker
Jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Deshalb ist die Früherkennung wichtiger denn je.
2

Pink Ribbon 2020 – Tour-Stopp in Innsbruck

INNSBRUCK (sk). Die Österreichische Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Onkologie appellieren anlässlich des Internationalen Brustkrebstages (1.10.) an Österreichs Frauen, die Krebsfrüherkennungs-Untersuchungen trotz der Covid-19-Pandemie regelmäßig wahrzunehmen. In der Zeit des Lockdowns waren einige Krebsfrüherkennungsuntersuchungen nicht bzw. nur eingeschränkt möglich. „Diejenigen, die vielleicht aufgrund der Covid-19-Pandemie noch Sicherheitsbedenken haben,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
2 10

Angst vor Krebs! War's das bald mit Cathy Lugners prallem Dekolleté?

Wie bereits mehrere Medien am Donnerstag berichteten Baumeister-Ex Cathy Lugner hat große Angst wegen Brustvergrößerung zu sterben.  Cathy, hat sich in einem Gespräch mit mehreren Medien nun emotional zu ihrer größten Angst geäußert. Cathy Lugner: Brustimplantate bergen Risiko "Natürlich hat man Angst", gibt sie im Interview mit RTL zu. Für die Ex-Frau von Geschäftsmann Richard Lugner (87) gibt es daher nur eine Lösung: Die Implantate müssen raus. Einen genauen Termin für den Eingriff hat Cathy...

  • Baden
  • Robert Rieger
von links: Julia Kurbatfinsky, Ines Thomsen, Rebecca H., Nadja Kapeller, Rebecca K. und Silvia Schachermayer beteiligen sich bisher am Projekt "Das bin ich" zur Sichtbarmachung von Brustkrebs.

Die Plattform "Das bin ich" porträtiert Brustkrebs-Patientinnen

Auf der Plattform "Das bin ich" erzählen Brustkrebs-Patientinnen ihre persönliche Geschichte. Das geschieht sowohl mit Worten als auch in Bildern. Auf diese Weise soll die Krankheit sichtbar gemacht und enttabuisiert werden. OÖ. Der Mangel an zufriedenstellenden Antworten und das Fehlen repräsentativer Bilder zu Brustkrebs war für drei Oberösterreicherinnen der Grund, "Das bin ich" ins Leben zu rufen. Die Plattform soll Betroffenen zeigen, dass sie nicht alleine sind, Mut und Hoffnung machen,...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Frauenärztin Dr.Irene Thiel aus Weiz nimmt auch selbst an den Rennen erfolgreich teil.
3

Frauenportrait
Frauenärztin im Kampf gegen den Brustkrebs

Fachärztin Dr. Irene Thiel (Gynäkologie und Geburtshilfe) ist auch mehrfach zertifizierte Brustspezialistin (European Academy of Senology). Sie ist nicht nur eine hervorragende Ärztin, sonder sie unterstützt auch alle Betroffenen im Kampf gegen Brustkrebs. Ihr gemeinnütziger Verein "FinaB", hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauengesundheit zu fördern. Im Sinne von Prävention, aber auch während und nach Krankheit. FinaB unterstützt und begleiten vor allem Frauen mit Brustkrebs von der Diagnose...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Das interdisziplinäre Team des Brustzentrums Schwaz: Dr. Hannes Gänzer (Leiter der interdisziplinären onkologischen Tagesklinik), Dr. Hannes Müller (Leiter Brustzentrum Schwaz), Dr. Michaela Schwarzenbach-Anfang (leitende Radiologin im Brustzentrum), Brigitte Eder (Breast Care Nurse), Margit Holzhammer (Geschäftsführerin BKH Schwaz) und Dr. Karin Jeggle-Riha (Primaria Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe)
Video 3

Gesundheit
Brustzentrum zum dritten Mal zertifiziert – mit VIDEO

BEZIRK SCHWAZ. Zum dritten Mal in Folge wurde das interdisziplinäre Brustzentrum des Bezirkskrankenhauses Schwaz zertifiziert. Das Jahr 2011 markierte den Start des interdisziplinären Ansatzes des Brustzentrums im Bezirkskrankenhaus Schwaz (BKH). Jetzt, neun Jahre später, wurde dieses Zentrum bereits zum dritten Mal in Folge nach internationalen Standards re-zertifiziert. Das bedeutet nicht nur, dass die Patientinnen und Patienten höchst zufrieden mit der Versorgung auf Bezirksebene ist,...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz
Birgit Flores setzt sich für Frauen mit und nach einer Brustkrebserkrankung ein
2 5

St. Veit
Auffangnetz für Frauen mit Brustkrebserkrankung nach Erstdiagnose

Die St. Veiterin Birgit Flores engagiert sich für die Krebshilfe Kärnten und hat mit Elke Stromberger die Begegnungs- und Bewegungssgruppe "Jetzt ich" ins Leben gerufen. ST. VEIT (pp). Seit einem Vierteljahrhundert kümmert sich die Kärntner Krebshilfe um Betroffene und deren Angehörige. Alleine in unserem Bundesland erkranken jährlich etwa 3500 Menschen an Krebs. Finanzielle Probleme Nun sind es die Helfer, die Hilfe brauchen: "Der Verein bekam bis heute keine öffentlichen Gelder und ist auf...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Pugganig
Rufen zur regelmäßigen Mammographie auf: Harald Keckeis, Astrid Eisenkopf, Irmgard Luisser, Gabriele Hammerl.

Appell aus Spital Güssing
Nur die Hälfte macht mit bei der Brustkrebsvorsorge

Dank Früherkennung und weiterentwickelten Therapien hat die Brustkrebs-Sterblichkeit in Österreich in den letzten 20 Jahren um 30 Prozent abgenommen. Aber Grund zur Zufriedenheit besteht nicht. "Mit den angebotenen Vorsorgeuntersuchungen erreichen wir nur die Hälfte der Frauen, die andere Hälfte geht nicht zur Mammographie", warnte Ärztin Ingrid Luisser vom Brustgesundheitszentrum im Krankenhaus Güssing. Die Landesregierung und die Spitalsgesellschaft KRAGES wollen mit Vorträgen, Workshops,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Landtagsabgeordnete Doris Prohaska, Karina Ringhofer, Leiteirn des Referates Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung, Frauenlandesrätin Astrid Eisenkopf und Andrea Konrath, Geschäftsführerin Österreichische Krebshilfe Burgenland, freuten sich über informative Gespräche und hohe Spendenbereitschaft beim "Charity Café".

Frühstück im Landhaus
Landesrätin lud zum "Charity Café"

Frauenlandesrätin Astrid Eisenkopf lud anlässlich des Brustkrebsmonats Oktober zum "Charity Café". Im Eisenstädter Landhaus konnten zugunsten der Krebshilfe Spenden in Höhe von 660€ gesammelt werden. EISENSTADT. Der Oktober steht traditionell im Zeichen der Brustkrebsvorsorge. Landesrätin Astrid Eisenkopf lud deshalb alle Bediensteten des Landhaus in Eisenstadt zu einem gemütlichen "Charity Café" mit Infos zur Krebsvorsorge, um das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Brustkrebsvorsorge zu...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
LAbg. Doris Prohaska, Karina Ringhofer, Leiterin des Referates Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung, LR Astrid Eisenkopf und Andrea Konrath, Geschäftsführerin Österreichische Krebshilfe Burgenland, freuten sich über informative Gespräche und hohe Spendenbereitschaft beim „Charity Café“.

Frühstücken für Brustkrebsvorsorge
660 Euro Spenden an die Krebshilfe

EISENSTADT. Frauenlandesrätin Astrid Eisenkopf (SPÖ) lud anlässlich des Brustkrebsmonats Oktober am Donnerstag alle Bediensteten des Landhauses zu einem „Charity Café“, um Bewusstsein für die Notwendigkeit der Brustkrebsvorsorge zu schaffen und Spenden für die Österreichische Krebshilfe zu sammeln. Gleich im Anschluss konnte der Reinerlös von 660 Euro an die Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe Burgenland, Andrea Konrath, überreicht werden.

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Das Schloss Esterházy erstrahlte am Donnerstagabend in Rosa.
8

Benefizabend für Brustkrebs
Pink Ribbon im Schloss Esterházy

EISENSTADT. Alle 15 Sekunden erhält weltweit eine Frau die Diagnose Brustkrebs. Ganz im Zeichen der Brustkrebsvorsorge stand daher die bereits 18. „Pink Ribbon“-Gala am Donnerstagabend im Schloss Esterházy. Dieses erstrahlte – ebenso wie die Londoner Tower Bridge oder die Oper von Sidney – im „Rosa Licht der Hoffnung". Die vom Kosmetikkonzern Estée Lauder ins Leben gerufene weltweite Aktion soll auf die Wichtigkeit einer Vorsorge aufmerksam machen sowie über Behandlungsmethoden und...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
Pink Ribbon ist ein weltweites Symbol für die Solidarität mit Brustkrebspatientinnen und Ausdruck der Hoffnung auf Heilung. Der Monat Oktober ist der Brustkrebsmonat und bringt auch in Tirol viele Aktionen.

Pink Ribbon
Tirol in Pink und mit Zeichen für Frauengesundheit

Die 17. Pink Ribbon-Aktion in Österreich widmet die Österreichische Krebshilfe Frauen, die mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert sind und sich und anderen öffentlich Mut machen wollen. Im Zuge der Betreuung von Brustkrebspatientinnen und im Rahmen vieler Veranstaltungen mit Brustkrebspatientinnen, erhält die Krebshilfe täglich die Möglichkeit, auf Wünsche, Anliegen, Ängste und Sorgen von Patientinnen einzugehen und konkret zu helfen. Die überwiegende Anzahl der Patientinnen hat – neben der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Lichter des Fackelzugs erinnerten symbolisch an Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind.
30

Benefiz-Abend für die Krebshilfe
Rosa Burg Güssing sah "Lichtpunkte der Zuversicht"

Die Nacht brach herein, als sich ein Fackelzug den steilen Weg hinauf auf die rosa beleuchtete Burg Güssing in Bewegung setzte. "Lichtpunkte der Hoffnung und der Zuversicht" nannte Schauspielerin Konstanze Breitebner die Fackeln, die für an Brustkrebs erkrankte Frauen brannten. Texte und MusikUm sie ging es auch bei dem Benefizabend in der Burg selbst, denn der Erlös der Aktion "Pink Ribbon" (= "rosa Band") ging an die Krebshilfe. Schauspieler Frank Hoffmann las Texte von Khalil Gibran und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Beim Expertinnenabend zum Thema Brustgesundheit, moderiert von Ingrid Wendl, hat der Soroptimist Club Mödling ein Thema aufgegriffen, das sehr viele Menschen persönlich oder in ihrem Umfeld betrifft. Groß war daher das Interesse an fachlichen und sehr persönlichen Statements im Raiffeisenforum Mödling.
8

Expertinnenabend „Brustgesundheit“
Veranstaltung des Soroptimist Club Mödling im Raiffeisenforum Mödling

„Stronger together“ – gemeinsam stärker: Brustkrebs vorsorgen, therapieren und aus Erfahrungen lernen. Tief berührt und beeindruckt von der Offenheit und der positiven Einstellung der Betroffenen zum Leben folgten über 100 überwiegend weibliche ZuhörerInnen den Worten der Expertinnen. Von der Präsidentin des Soroptimist Club Mödling Sabina Gurresch-Kainz wurde ein Scheck über 4.400,- € an Dr. Karin Haider, Präsidentin der Öst. Krebshilfe NÖ, überreicht. Eröffnet wurde die Veranstaltung von...

  • Mödling
  • Ulrike Strelec
Der Spendenscheck mit dem Erlös aus dem Benefiz-Abend im Kastell übernahm Krebshilfe-Geschäftsführerin Andrea Konrath (rechts).

"Pink-Ribbon"-Benefizabend
6.600 Euro aus Stegersbach für die Brustkrebsvorsorge

Sowohl vom Ablauf als auch vom Spendenergebnis waren die Stegersbacher SPÖ-Frauen mit ihrer Benefizveranstaltung höchst zufrieden. 6.600 Euro kamen an dem Abend unter dem Motto "Pink Ribbon" für die Krebshilfe Burgenland herein. Organisatorin Sandra Schabhietl übergab gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen den Spendenscheck an Krebshilfe-Geschäftsführerin Andrea Konrath. Bei der Veranstaltung Anfang Oktober im Kastell wurden die Gäste durch Lieder von Ulrike Mayer alias "Die Mayerin", durch Songs...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.