02.06.2017, 17:18 Uhr

Leseinsel am Bozner Platz geht in die Verlängerung

Die Leseinsel am Bozner Platz soll weiter bestehen bleiben. (Foto: Foto: IKM/Steinacker)
Seit April steht am Bozner Platz ein besonderes Objekt im öffentlichen Raum: Eine „Leseinsel“, die anlässlich der Literaturaktion „Innsbruck liest 2017“ vom Kulturamt der Stadt Innsbruck in Auftrag gegeben wurde. Unter der Anleitung von drei Lehrenden des „./studio3 – Institut für Experimentelle Architektur“ der Universität Innsbruck wurde sie von 17 Studierenden entworfen und gebaut.

Während der Aktion wurde die Installation als Veranstaltungsort für Leseperformances, -zirkel und Diskussionsrunden genutzt. Nun steht sie während der Sommermonate – voraussichtlich bis 03. September – allen Sonnenhungrigen und Lesebegeisterten weiterhin als Rückzugsort zur Verfügung. Gab es während „Innsbruck liest 2017“ das diesjährig ausgewählte Buch zur freien Entnahme, so liegen dort in den kommenden Wochen verschiedene Bücher, Zeitungen und Zeitschriften auf. Die Stadtbücherei Innsbruck sorgt für regelmäßigen literarischen Nachschub.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.