31.08.2014, 16:34 Uhr

TIROLER MUNDARTKREIS

(Foto: Peter Kitzbichler)
De Mundart in da Untan Schrann von Kathi Kitzbichler

Bei ins, do gibt’s dia Ausdrück:
A Bois, adiam und zeascht,
amend, agaling, glustig,
a Fersn is a Feascht.

Zu rückwärts song ma aschling,
zu Juckreiz song ma Beiss,
an Stroach spühn, is an Duck toa,
mit Vorsotz und grod zfleiss.

A iwatriems Getue,
des is bei ins a Gschmatz,
und zu de zwiedan Kinda,
song mia gonz oafoch Gfratz.


A Semme is a Bietschä,
a Knotn is a Knupf,
kaputt hoaßt bei ins dalig,
a Heiwä is a Gupf.

A Sums, des is a Goretz,
da Müll hoaßt bei ins Glumpp,
wenn eppa beim Geh hinkn tuat,
donn is a hoit scho krumpp.

De Granggln sen de Preislbeern,
zum Schöpfa song ma Gotz,
zu quietschn song ma gwiggetzn,
a Muizä is a Kotz.

So ren mia in da Untan Schronn,
im untastn Tiroi,
und wenn’s a bissl losn toats,
vastehts ös ins a woi!
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
33.426
Kaller Walter aus Innsbruck | 31.08.2014 | 21:30   Melden
53.108
Sylvia S. aus Favoriten | 31.08.2014 | 23:07   Melden
1.556
Kathi Kitzbichler aus Kufstein | 01.09.2014 | 08:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.