19.12.2017, 09:30 Uhr

Zwei neue Hundewiesen in Innsbruck geplant

Stadtparteivorsitzender Helmut Buchacher (Foto: Foto: SPÖ Innsbruck)

Buchacher: "Bei der höchsten Hundesteuer österreichweit muss das Angebot für artgerechte Haltung in allen Stadtteilen stimmen"

INNSBRUCK. Auf Antrag der SPÖ sind nun zwei zusätzliche Hundefreilaufzonen auf Stadtgebiet in Planung: Die erste soll im westlichsten Teil des Natur- und Spielparks am Lohbach entstehen, die zweite im südwestlich gelegenen Teil der Spiel- und Liegewiese Egerdach (Reichenau). Der SP-Vorschlag, eine weitere Hundewiese auf einer Teilfläche der Autobahneinhausung Amras einzurichten, wurde hingegen abgelehnt.

"Gebot der Fairness"

"Dass man den HundehalterInnen in allen Stadtteilen in Innsbruck entgegenkommt, ist ein Gebot der Fairness. Immerhin bezahlen sie österreichweit die höchste Hundesteuer. Dass im Osten und Westen der Stadt zwei neue Hundewiesen entstehen, ist sehr erfreulich. Der vorgesehene Platz am Lohbach ist zurzeit eine reine Rasenfläche, die kaum genutzt wird. Die Spiel- und Liegewiese im Bereich Egerdach wird dagegen bereits als Hundewiese verwendet, auch wenn sie als solche nicht ausgewiesen ist. Mit einer Teilung der Fläche in zwei Bereiche – Hundewiese einerseits, Spiel- und Liegewiese andererseits – kann für beide Nutzergruppen eine gute Lösung gefunden werden", erklärt Stadtparteivorsitzender GR Helmut Buchacher.
Nicht erfreulich sei dagegen, dass der Stadtteil Amras-Pradl nach wie vor leer ausgehe: "Wir haben mit der Autobahneinhausung Amras einen Standort für diesen Bereich vorgeschlagen, doch dieser Vorschlag wurde ohne inhaltliche Begründung abgelehnt und ein alternatives Angebot wurde nicht gemacht. Für eine artgerechte Hundehaltung und ein gutes Miteinander braucht es aber ausgewiesene Freilaufzonen in allen Stadtteilen. Wir werden in dieser Frage weiter dranbleiben", versichert Buchacher.

Neun Hundewiesen

Die beiden neuen Hundewiesen ergänzen das Angebot der sieben aktuell bestehenden Hundewiesen mit den Standorten Rossaupromenade Ost und West, Pulverturm und Karwendelbrücke (Höttinger Au), Pechepark (Wilten), Eggerdach/Ecke Gumppstraße (Reichenau) sowie Sauerweinwiese (Kranebitten).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.