07.11.2017, 14:40 Uhr

Liste Fritz Tirol fordert mehr Einsatz vom Landtag

Liste Fritz-Abgeordnete Isabella Gruber und Andrea Haselwanter-Schneider mit vollem Einsatz für Tiroler (Foto: Liste Fritz)

Die Liste Fritz bringt 7 Dringlichkeitsanträge, 2 Anträge und 5 schriftliche Anfragen ein. 2 besonders aktuelle Probleme sind das Nächtigungsverbot in Innsbruck und die Idee einer solidarischen Pflegeversicherung.

Wir haben versprochen, dass wir die guten Ideen aus der Olympia-Debatte weiterverfolgen und bringen dazu 4 Anträge ein. Bezahlbarer Wohnraum am Frachtenbahnhof muss weiter verfolgt werden. Das Teuerungsverbot ist angesichts der teuren Lebenshaltungskosten umzusetzen. Eine Stunde Sport pro Tag an den Schulen bleibt ein Ziel, genauso wie aktive Hilfe und Unterstützung für die Tausenden Sportvereine im Land. Wenn Platter und Co. die Versprechungen im Falle von Olympia wirklich ernst gewesen sind, dann gilt es die Themen bezahlbarer Wohnraum, bezahlbares Leben und Unterstützung für mehr Sport jetzt anzupacken. Die Landesregierung und der Landtag sollen arbeiten nicht ausgeistern!“

stellen die Liste Fritz-Abgeordneten Andrea Haselwanter-Schneider und Isabella Gruber fest.



2 besonders aktuelle Probleme bringen die Liste Fritz auf die Tagesordnung des Landtages:

Nächtigungsverbot

Das Nächtigungsverbot sei unvollständig, undurchdacht und ungerecht.
Es lasse die betroffenen Wohnungslosen alleine und würde nur Anrainern und Wirtschaftstreibenden helfen. Zusätzliche Schlafplätze in einem Biwakzelt, in mobilen Häusern und Notschlafstellen seien sinnvoller. Auf lange Sicht sei die wirkliche Lösung aber mehr bezahlbarer Wohnraum. Besonders enttäuscht ist die Liste Fritz Tirol von den Grünen in diesem Punkt. Andrea Haselwanter-Schneider und Isabella Gruber sprechen von sozialer Kälte.

Unterstützung für Pflegebedürftige

Mehr Alten- und Pflegeheime, mobile Betreuung und volle Unterstützung für pflegende Angehörige. Die Liste Fritz fordert eine solidarische Pflegeversicherung. Andrea Haselwanter-Schneider verweist auf das Modell in Deutschland und betont wie dringend eine Lösung gefunden werden muss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.