Vier Ärzte plus neun weitere Gesundheitsberufe
Gesundheitsnetzwerk Raabtal startet im Oktober

Die vier Ärzte Claudia Gombotz (2.v.l.), Ernst Eicher (3.v.l.), Karl Schäfer (4.v.l.) und Berenice Eicher (3.v.r.) bilden das Rückgrat des Gesundheitsnetzwerks.
2Bilder
  • Die vier Ärzte Claudia Gombotz (2.v.l.), Ernst Eicher (3.v.l.), Karl Schäfer (4.v.l.) und Berenice Eicher (3.v.r.) bilden das Rückgrat des Gesundheitsnetzwerks.
  • Foto: GNR
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Ab 7. Oktober wird das seit dem Vorjahr geplante neue "Gesundheitsnetzwerk Raabtal" der Bevölkerung zur Verfügung stehen. Sein Ziel ist es, die Gesundheitsversorgung in den Gemeinden Mogersdorf, Weichselbaum, St. Martin an der Raab, Minihof-Liebau, Mühlgraben und Neuhaus am Klausenbach qualitativ zu verbessern.

Das Rückgrat des Netzwerks bilden die Allgemeinmediziner Ernst Eicher, Berenice Eicher, Claudia Gombotz und Karl Schäfer. Angehörige von neun Gesundheits- und Sozialberufen sind ebenfalls eingebunden.

Anlaufstellen 50 Stunden pro Woche

"Ziel ist es, Menschen, die krank sind oder Fragen zu ihrer Gesundheit haben, an fünf Tagen die Woche mit insgesamt 50 Wochenstunden betreuen zu können", erläutert Ruth Ferschli, die Gesundheitskoordinatorin des Netzwerks.

Die drei Hauptstandorte bilden die Gesundheitszentren von Claudia Gombotz in Mogersdorf und von Ernst Eicher in Minihof-Liebau sowie die Ordination von Karl Schäfer in Neuhaus. Im Einzugsgebiet leben rund 6.000 Einwohner. "Eine Erweiterung um Ordinationen in Jennersdorf ist wünschenswert", fügt Ferschli hinzu.

Umfassende Gesundheitsbetreuung

Neben der primären ärztlichen Versorgung hat sich das Netzwerk der
Begleitung von chronisch kranken Patienten, dem Wundmanagement, der Hilfe in psychosozialen Krisen, der Gesundheitsförderung und der Ausbildung für Gesundheits- und Sozialberufe besonders verschrieben. Die Öffnungszeiten der verschiedenen Praxen sollen größtmöglich aufeinander abgestimmt sein.

Bei einem Vorbereitungstreffen in Eisenberg an der Raab tauschten sich Ärzte, die Angehörigen der Gesundheitsberufe sowie Vertreter von Institutionen, Vereinen und Gemeinden über das neue Versorgungskonzept aus. Rund 120 Teilnhmer folgten der Einladung.

Die vier Ärzte Claudia Gombotz (2.v.l.), Ernst Eicher (3.v.l.), Karl Schäfer (4.v.l.) und Berenice Eicher (3.v.r.) bilden das Rückgrat des Gesundheitsnetzwerks.
Zu einem Informationstreffen kamen 120 Vertreter von Gesundheitsberufen, Institutionen, Vereinen und Gemeinden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen