Gesundheitsnetzwerk

Beiträge zum Thema Gesundheitsnetzwerk

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (3.v.r.) machte sich ein Bild vom Primärversorgungszentrum Melker Alpenvorland.
5

Minister Mückstein in Kilb
Gesundheitsnetzwerk Melker Alpenvorland als Vorzeigebeispiel

Der Gesundheitsminister überzeugt sich von der guten Zusammenarbeit der Ärzte der Region in Kilb. KILB. Egal welches "Wehwechen" einen plagt, in Kilb findet man Rat. Das Gesundheitsnetzwerk des Melker Alpenvorlandes wird nicht nur von den Einheimischen gut angenommen, sondern hat auch schon außerhalb der Bezirksgrenzen Anklang gefunden. Besuch des Gesundheitsministers Um sich ein genaues Bild von dem Zusammenspiel der verschiedensten Ärzte und Therapeuten in einem Zentrum zu machen, besuchte...

  • Melk
  • Daniel Butter
Projektabschluss für die Initiative FIBBB: Im Gesundheitsnetzwerk von vier Raabtalgemeinden kann das Förder- und Präventionsprogramm für Familien fortgesetzt werden.
2

Prävention und mehr
Raabtaler Gesundheitsförderprogramm geht weiter

Das Gesundheitsförderprogramm FIBBB, das Kindern und Familien in vier Gemeinden des Bezirks Jennersdorf in den letzten zwei Jahren zur Verfügung stand, kann fortgesetzt werden. Im Gesundheitsnetzwerk Raabtal (GNR) sollen die Angebote weiter ihre Abnehmer finden, gaben Allgemeinmediziner Ernst Eicher und Koordinatorin Barbara Mayer-Schulz bekannt. Der Reigen von FIBBB reicht von Begegnungscafés für junge Eltern und deren Babies über Aktivitäten für Familien und Kinder bis hin zur...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
M. Wudy, P. Zuser und M. Eichtinger im Gebäude des Zentrums

Netzwerk der "Ärzte"
"Alpen-Netzwerk" im Bezirk Melk als Gesundheits-Vorreiter

In sechs Gemeinden im Bezirk Melk gibt es das größte Gesundheitsnetzwerk in Österreich. REGION. Es gilt als Prestige-Projekt in Niederösterreich. Das Gesundheitsnetzwerk Alpenvorland macht für rund 16.000 Bürger in den Gemeinden Bischofstetten, Kirnberg, St. Leonhard/Forst, Hürm, Kilb und Texingtal die Gesundheitsversorgung einfacher. "So sind beispielsweise die Wege zwischen den Ordinationen besonders kurz. Im Schnitt dauert es nur wenige Minuten Fahrzeit, um von einer der fünf Ordinationen zu...

  • Melk
  • Daniel Butter
Das Ärzte-Ehepaar Ernst und Berenice Eicher sowie die Allgemeinmediziner Claudia Gombotz und Karl Schäfer (von links) gehören zum Gesundheitsnetzwerk.

Gesundheitsnetzwerk Raabtal
Ärzte erweitern ihr Versorgungsangebot

Aufgrund der aktuellen Sicherheits- und Schutzvorkehrungen bieten die Ärzte des Gesundheitsnetzwerk Raabtal ein erweitertes medizinisches Versorgungsangebot ihren Patienten an.  In schwierigen Zeiten hält man zusammen, das trifft auch auf die Allgemeinmediziner des Gesundheitsnetzwerk Raabtal zu. "Mit unseren Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben wir gute Lösungen gefunden", berichtet Gesundheits-Koordinatorin Ruth Ferschli. Im Besonderen um Risikogruppen zu schützen, wird in den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
v.l.n.r.: Dr. Kurt Weissenborn - Praktischer Arzt, Ulrike Königsberger-Ludwig – Landesrätin, Martin Eichtinger - NÖGUS-Vorsitzender und Landesrat, DI Norbert Fidler – Mitglied des Landesstellenausschusses der ÖGK, Gerhard Karner – Bürgermeister Texingtal und 2. Landtagspräsident
2

Gesundheitsversorgung
Erstes Gesundheitsnetzwerk ab April 2020

NÖ/BISCHOFSTETTEN. "Heute dürfen wir Ihnen landesweit das erste Gesundheitsnetzwerk präsentieren", eröffnet NÖGUS Vorsitzender Martin Eichtinger. An den sieben Standorten Bischofstetten, Hürm, Kilb, Kirnberg, Mank, St. Leonhard und Texingtal sind ab 1. April 2020 Verbesserungen in der medizinischen Versorgung über ein gemeinsam verwaltetes Netzwerk geplant. Gesundheitsprofis vor OrtDr. Kurt Weissenborn, Praktischer Arzt und Obmann des Netzwerks, erläutert: "Neben acht zusätzlichen...

  • Melk
  • Regina Eder
Die vier Ärzte Claudia Gombotz (2.v.l.), Ernst Eicher (3.v.l.), Karl Schäfer (4.v.l.) und Berenice Eicher (3.v.r.) bilden das Rückgrat des Gesundheitsnetzwerks.
1 2

Vier Ärzte plus neun weitere Gesundheitsberufe
Gesundheitsnetzwerk Raabtal startet im Oktober

Ab 7. Oktober wird das seit dem Vorjahr geplante neue "Gesundheitsnetzwerk Raabtal" der Bevölkerung zur Verfügung stehen. Sein Ziel ist es, die Gesundheitsversorgung in den Gemeinden Mogersdorf, Weichselbaum, St. Martin an der Raab, Minihof-Liebau, Mühlgraben und Neuhaus am Klausenbach qualitativ zu verbessern. Das Rückgrat des Netzwerks bilden die Allgemeinmediziner Ernst Eicher, Berenice Eicher, Claudia Gombotz und Karl Schäfer. Angehörige von neun Gesundheits- und Sozialberufen sind...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Ärzte Ernst Eicher, Berenice Eicher (re.), Claudia Gombotz (Mitte) und Gesundheitskoordinatorin Ruth Ferschli (links) sind überzeugt von dem neuen Modell.

Für Minihof-Liebau, Mogersdorf und Neuhaus am Klausenbach
Drei Ärzte knüpfen neues "Gesundheitsnetzwerk Raabtal"

Drei Allgemeinmediziner sowie rund zehn Gesundheits- und Sozialdienstleister arbeiten ab September eng zusammen. Was in der Gesundheitspolitik unter dem Schlagwort "Primärversorgungszentren" diskutiert wird, wird im Bezirk Jennersdorf ab September Realität. Die drei Allgemeinmediziner Ernst Eicher (Minihof-Liebau), Claudia Gombotz (Mogersdorf) und Karl Schäfer (Neuhaus am Klausenbach) knüpfen das "Gesundheitsnetzwerk Raabtal". "Wir wollen gemeinsam mit Angehörigen diverser Gesundheits- und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Christian Stöckl diskutierte in Henndorf am Wallersee über aktuelle Herausforderungen in der Gesundheitspolitik.
1 5

Netzwerk für die Gesundheit

Niedergelassene Ärzte um den Wallersee gründen Verein und stimmen Ordinationszeiten untereinander ab. HENNDORF (jrh). Über aktuelle Herausforderungen in der Gesundheitspolitik hat Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl mit interessierten Bürgern bei einer Podiumsdiskussion in Henndorf am Wallersee diskutiert. Dabei wurde nicht nur über die Vernetzung von Spitälern, sondern auch über die Vernetzung von niedergelassenen Ärzten debattiert. Stöckl findet diese Vernetzung in der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank
Baden: In Vertretung des Bürgermeisters Gemeinderat Ernst SCHEBESTA, Andreas Lustik, Sonrid Winter (beide Vertreter NÖGKK Gesundheitsförderung und Prävention),  Sabine Csar, NÖGKK Service-Stelle Baden, Petra Ruso, Netzwerkmanagerin Frühe Hilfen und Geschä
3

Modellprojekt "Frühe Hilfen" wird auf den ganzen Süden ausgedehnt

Gesundheits-Netzwerk soll Familien mit Rat und Tat zur Seite stehen – Ausbau in Wiener Neustadt, Neunkirchen und Baden Vor zwei Jahren in Wiener Neustadt als Versuch gestartet, wird das Angebot "Frühe Hilfen" – finanziert aus Mitteln der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) und des Gesundheitsministeriums – nun auf das südliche Niederösterreich ausgeweitet. Künftig hilft die beauftragte Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung niederösterreichischen Familien auch in den Bezirken Neunkirchen und Baden...

  • Baden
  • Christian Trinkl

Pro Gesundheit lädt zum Aktionstag ein

Das Netzwerk für alle, die im Gesundheitsbereicht tätig sind, präsentiert sich am 17. Oktober. STEYR. Aus einem Zukunftsentwicklungsprojekt entstand bei der WKO Steyr die Idee, alle Bereiche der Gesundheit in der Region besser zu vernetzen. „Gesundheit hat nicht nur für jeden einzelnen, sondern für uns alle in der Region eine riesige Bedeutung", weiß WK-Bezirksstellenleiter Mario Pramberger. Waren es 2007 in der Region 586 Betriebe in den Gesundheitsbranchen, die bei der WKO Mitglied sind, gibt...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.