Bodyflying in Bayern
Endlich fliegen ohne Flügel!

Endlich fliegen ohne Flügel!
9Bilder
  • Endlich fliegen ohne Flügel!
  • Foto: jochen-schweizer-arena.de_Matze Ried
  • hochgeladen von Nadja Schilling

KITZBÜHEL/MÜNCHEN (navi). Das Bodyflying in der Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen bei München ist ein Ort, wo manch' Träume zur Realität werden.

WAS?

Fliegen zu können, ohne komplizierte technische Hilfsmittel, war immer schon ein Menschheitstraum. Nun ist er endlich wahr geworden! Man muss weder in ein Flugzeug steigen, noch muss man aus diesem mit dem Fallschirm springen. Alles easy: ohne
Vorkenntnisse, ohne aufwendige Ausrüstung, bezahlbar – und mit viel Freude verbunden.

WO?

In einem der modernsten Windtunnel der Welt in der im März 2017 eröffneten Jochen Schweizer Arena bei München kann man sich im bis zu 285 km/h schnellen Luftstrom fallen lassen und
fliegen, fast wie ein Adler. Bereits ab dem Alter von 4 Jahren erlebt man hier Spaß pur unter sorgfältiger, professioneller Betreuung.

Wegen der großen Nachfrage ist es ratsam, die Flug-Slots rechtzeitig online zu buchen. Ich habe mein Flug-Erlebnis fünf Tage vor dem gewünschten Besuchstermin gebucht und musste mich nach den noch übrig gebliebenen Terminen richten. Genau eine Stunde vor dem gebuchten Termin soll man in der Arena erscheinen. Es gibt eine Aufklärungs- und Vorbereitungs-Sitzung, die ein Gruppenleiter mit der bald fliegenden Crew durchführt. Anschließend geht es in die Garderobe, wo die Teilnehmer sich ihre Anzüge und Helme aussuchen.

WIE?

Dann geht es los mit der Freifall-Erfahrung, zwei Minuten lang, wie bei einem Fallschirmsprung aus 4.000 Metern Höhe. Man geht durch eine türartige Öffnung in die kreisrunde, verglaste Flugkammer mit einem Durchmesser von 4,50 Metern und einer Höhe von 5,90 Metern. Der Instruktor ist die ganze Zeit dabei und hilft Dir, Deinen Körper korrekt zu halten, damit das Fliegen wirklich gelingt und Spaß macht. Die innen installierten Kameras nehmen die Teilnehmer während der Session auf; somit bleibt das unvergessliche Erlebnis als schöne Erinnerung digital festgehalten. Das Video- bzw. Fotomaterial kann anschließend an der Kasse erworben werden. Flugbegeisterte können sich am selben Tag mit einem 25%-igen Rabatt ihre zukünftige Flugeinheiten buchen.

NOCH MEHR VERGNÜGEN GEWÜNSCHT?

Das Bodyflying ist nicht die einzige Attraktion, die in der Jochen Schweizer Arena geboten wird. Das Indoor-Surfen und der Outdoor-Park mit dem multifunktionalen Hochseil-Klettergarten bieten ein innovatives Wasser- bzw. Klettervergnügen für jedes Level. Und nicht zuletzt kann man sich im modernen und doch gemütlichen Ambiente des Arena-Restaurants „Schweizer’s Kitchen“ kulinarisch verwöhnen lassen.

Es ist einfach großartig, dass es Visionäre wie den Gründer und Inhaber der Jochen SchweizerArena gibt. Er selbst und seine Mitarbeiter sind von der Vision und deren Wertigkeit überzeugt und können sich in Verbindung mit dem Nutzen für die Kunden damit identifizieren.

Autor:

Nadja Schilling aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.