Unterinntaler Verbandstrachtenfest in Kössen

LR Beate Palfrader (3. v. li.) kam am Samstag zum Einzug der Jungtrachtler.
34Bilder
  • LR Beate Palfrader (3. v. li.) kam am Samstag zum Einzug der Jungtrachtler.
  • hochgeladen von Johann Mühlberger

Zum Jubiläum wurde drei Tage in Kössen schneidig und trachtig gefeiert.

KÖSSEN (jom). Mit der Kraft der Jugend und der Weisheit des Alters unsere Heimat erhalten! Unter diesem Motto stand das 65. Unterinntaler Trachtenverbandsfest (UTV) in Kössen.
Anlässlich seines 50-jährigen Bestehens richtete der Trachtenverein „Landsturm 1809 Kössen“ dieses große Fest in seiner Heimatgemeinde aus. Für einen gelungenen Festauftakt sorgten am Freitag die BMK Kössen mit einem Standkonzert und anschließend Saso Avsenik und seine Oberkrainer.

500 Jungtrachtler zogen durch Kössen:
Der Samstag stand ganz im Zeichen der Jugend. Rund 500 Kinder und Jugendliche aus den Bezirken Schwaz, Kitzbühel und Kufstein marschierten, begleitet von LR Beate Palfrader und der Bundesmusikkapelle, durchs Dorfzentrum und zeigten danach auf der Bühne im Festzelt ihr Können.

Großer Festumzug mit 1500 Teilnehmern:
Am Sonntag ging dann das Highlight, der große Festumzug durchs Dorf mit über 1.500 mitwirkenden Trachtler über die Bühne. Die Feldmesse und der Festakt musste auf Grund des Regens ins Veranstaltungszentrum verlegt werden. Trachtenvereinsobmann Martin Gründler konnte dazu viele Ehrengäste, u. a. LH Günther Platter, LA Barbara Schweighofer, BH Michael Berger, Bgm. Reinhold Flörl, LO Oswald Gredler und UTV-Obmann Walter Gasser begrüssen. "Es erfüllt uns mit Stolz und Freude, dieses Jubiläumsfest hier in Kössen ausrichten zu dürfen. Brauchtum und Tracht wird bei uns ganz groß geschrieben, die Tradition hat einen großen Stellenwert", betont Gründler.
Für gute Unterhaltung mit Stimmung und Tanz sorgten anschließend die Klobnstoana Musikanten.

Starker Verband:
Der Unterinntaler Trachtenverband wurde 1950 gegründet. Derzeit zählen 31 Vereine (Trachtenvereinen, Landsturmgruppen, Volkstanz- und Brauchtumsgruppen) zum Verband. Es gilt, Tiroler Brauchtum und Tradition zu bewahren. Die 4.000 Mitglieder, davon 1.000 Jugendliche, leisten damit einen wertvollen Dienst an der Tiroler Volkskultur.

Autor:

Johann Mühlberger aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.