ÖRK Kitzbühel
Rotkreuz-Urgestein Toni Kammerlander ging in Pension

Christian Aufschnaiter (li.) und Hansjörg Hanser (re.) verabschiedeten Toni Kammerlander in den Ruhestand.
2Bilder
  • Christian Aufschnaiter (li.) und Hansjörg Hanser (re.) verabschiedeten Toni Kammerlander in den Ruhestand.
  • Foto: ÖGB Kitzbühel
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

KITZBÜHEL (jos). Der bisherige Betriebsratsvorsitzende Toni Kammerlander vom ÖRK Kitzbühel ging mit kürzlich in die wohlverdiente Pension.
Der gebürtige Osttiroler trat 1980 beim Roten Kreuz Sillian als ehrenamtliches Mitglied ein. Seit 1989 war er hauptamtlich beim Roten Kreuz Kitzbühel als Rettungssanitäter tätig. 2004 wurde Kammerlander in den Betriebsrat gewählt und war dort mit großem Einsatz tätig. In den letzten Jahren wurde ihm die Funktion des Betriebsratsvorsitzenden übertragen. Kürzlich übergab er dieses Amt an seinen Nachfolger Christian Aufschnaiter.
Kammerlander möchte sich auch im Ruhestand weiterhin beim ÖRK ehrenamtlich betätigen und vor allem mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Der Tiroler ÖGB-Vorsitzende Philip Wohlgemuth bedankt sich bei Kammerlander für seinen langjährigen Einsatz. „Seine besonnene Art als Betriebsrat hat sich gerade in schwierigen Zeiten sehr bewährt“, so Hansjörg Hanser, ÖGB-Regionalsekretär Kitzbühel.

Christian Aufschnaiter (li.) und Hansjörg Hanser (re.) verabschiedeten Toni Kammerlander in den Ruhestand.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen