Botschafter mit Herz

Florian Phleps (GF TVB), Bgm. Konrad Walk, Dominik Landertinger, Lisa Hauser, Franz Berger (OK-Chef).
3Bilder
  • Florian Phleps (GF TVB), Bgm. Konrad Walk, Dominik Landertinger, Lisa Hauser, Franz Berger (OK-Chef).
  • hochgeladen von Klaus Kogler

HOCHFILZEN (niko). Der TVB PillerseeTal stellte Olympiamedaillengewinner Dominik Landertinger und die erfolgreichste heimische Biathletin der vergangenen Saison, Lisa Theresa Hauser, als Botschafter der Region für die Biathlon-WM 2017 vor..

580 Tage vor dem Start der IBU-Weltmeisterschaften in Hochfilzen presented by BMW vom 8. bis 19. Februar 2017 wurde das TVB-Kommunikationskonzept für die WM präsentiert, bei dem Landertinger und Hauser wichtige Kernbotschafter sind. Sie stellen die Region in den kommenden beiden Jahren in all ihren Facetten vor. Beim Wandern, Laufen oder Mountainbiken erzählen sie Geschichten aus der Region und plaudern über ihre Saisonvorbereitungen. Im Rahmen diverser Veranstaltungen in der Region motivieren sie Gäste und Einheimische; im Winter sind sie beim Langlaufen, Skifahren, Winterwandern oder Skitourengehen im PillerseeTal anzutreffen. „Die Vorfreude auf die Heim-WM ist natürlich besonders groß und es macht uns schon ein wenig stolz, dass wir als Botschafter für Hochfilzen und das PillerseeTal auftreten“, so die Sportler unisono.

„Die Sportberichterstattung erfolgt wie gehabt durch den ÖSV. Dem TVB danke und gratuliere ich zu dem umfangreichen Kommunikationskonzept, das wichtig ist, um in allen Bereichen erfolgreich zu sein“, bestätigt Franz Berger vom OK Biathlon. So stellt der TVB beim Thema Sport die Hintergründe, Stimmen und Stimmungen vor und legt sein Hauptaugenmerk auf Tourismusberichte, Hintergrundinformationen und Geschichten von Fans und für Fans. „Mit Reportagen, Videoclips und einem eigenen Socialmedia-Kanal werden wir viel Spannendes aus der Region erzählen“, so TVB-GF Florian Phleps. Mit Bewegtbild präsentiert sich das PillerseeTal auch bei vielen namhaften Sportevents; zudem sind etwa 20 Aktionen in der Region und bei internationalen Veranstaltungen geplant. Das Kommunikationskonzept läuft in sieben Phasen (ab jetzt bis nach der WM) ab.

Bereits seit vergangenem Oktober wird im Stadion an der neuen Infrastruktur gebaut. Insgesamt 20 Millionen € fließen in neue Funktionsgebäude, eine hochmoderne Indoor-Schießanlage, neue Tribünen, verlängerte Rollerstrecken und vieles mehr.

Die Weltcupveranstaltung im heurigen Dezember dient bereits als Testlauf für viele der neuen Infrastruktureinrichtungen und für die WM. Im Dezember 2016 gibt es keinen Weltcup, sondern als "WM-Aufwärmer" einen IBU- und Alpencup.

Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.