Lisa Hauser sagt "Ja" zur Olympia-Bewerbung

Lisa Hauser genießt die sonnigen Herbsttage in der Heimat.
  • Lisa Hauser genießt die sonnigen Herbsttage in der Heimat.
  • Foto: Mara Leitinger
  • hochgeladen von Klaus Kogler

TIROL/REITH (niko). Wenn am 15. Oktober über eine Olympiabewerbung von Innsbruck/Tirol für die Winterspiele 2026 abgestimmt wird, vertritt auch Biathletin Lisa Hauser (23 J., Reith, K.S.C.) eine klare Meinung dazu.

"Ich bin auf jeden Fall dafür. Die olympischen Biathlonbewerbe in Hochfilzen zu haben, wäre einfach Wahnsinn. Das neue WM-Stadion würde allen Anforderungen entsprechen und sich perfekt für dieses Großereignis anbieten. Was die Hochfilzener leisten können, haben wir ja schon bei der perfekt organisierten Weltmeisterschaft im Februar gesehen", so Hauser.

Aber Olympia ist nicht nur eine tolle Chance für die gesamte Region, sondern auch für die heimischen Sportler, meint die junge Biathletin. "Olympia zu Hause – das ist der große Traum eines jeden Athleten. Es wäre auch ein guter Abschluss meiner Karriere, wenn man überhaupt so weit voraus-planen kann. Ich hoffe jedenfalls, dass die Tiroler am 15. Oktober ihr Stimmrecht in Anspruch nehmen und mit 'Ja' stimmen werden", so Hauser.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen