Geschäftsführerwechsel
Intersport-Urgestein Hans Preindl nun im Ruhestand

Hans Preindl übergibt seine Aufgaben an Andreas Madersbacher (li.).
  • Hans Preindl übergibt seine Aufgaben an Andreas Madersbacher (li.).
  • Foto: Intersport Kienpointner
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

Andreas Madersbacher ist nun Geschäftsführer von Intersport Kienpointner in Waidring.

WAIDRING (jos). Mit 1. Mai wechselte der langjährige Geschäftsführer von Intersport Kienpointner, Hans Preindl, in den Ruhestand.
Preindl hat seine berufliche Karriere nach Abschluss der Handelsschule im Sporthandel begonnen und nach dem Präsenzdienst beim Waidringer Freizeitzentrum als Kassier gestartet. Der damalige Geschäftsführer des Freizeitzentrums, Heinz Kienpointner, hat Hans' Talente gefördert und ihn als Skilehrer und nach Gründung seines Sportgeschäftes im Jahre 1981 im Sport- und Skiverleih angestellt. Preindl hat das Unternehmen wesentlich mitgestaltet und geprägt. Erwähnt seien der Neubau und Umzug ins „Geisl-Haus“ 1988, der Beitritt zu Intersport Österreich, Aufbau der Fahrradabteilung, die Eröffnung des Rent-Standortes in der Talstation der Gondelbahn Steinplatte 1998 sowie im Jahre 2002die Vergrößerung und Erweiterung auf 500m2 Verkaufsfläche im derzeitigen Geschäft im Ortszentrum.

Nachfolger gefunden

Preindl übergibt seine Aufgaben nun an Andreas Madersbacher, der bereits seinen Job angetreten hat. Der gebürtige Kramsacher lebt in Itter, absolvierte die Lehre im Sportfachhandel und war kurz zuvor bei einem großen Sporthandelskonzern in führender Position tätig. „Wir wünschen Preindl alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt, bedanken uns für seinen großen Einsatz um unser Unternehmen und freuen uns, mit Madersbacher einen engagierten, jungen Nachfolger gefunden zu haben“ so Andreas Kienpointner, geschäftsführender Gesellschafter der Sport Kienpointner GmbH.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen