15.01.2018, 17:35 Uhr

Bergrettung Kössen zog Bilanz

von li.: Landesleiter Hermann Spiegl, Obmn.Joe Schwentner, Franz Lechthaler, Michael Dagn, Stellvertr. Andi Scharnagl. (Foto: Bergrettung Kössen)

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen

KÖSSEN (jom). Am 12. Jänner fand die Jahreshauptversammlung der Bergrettung Kössen statt. Ortsstellenleiter Josef Schwentner konnte die meisten Mitglieder der Ortsstelle (39, davon 5 neue Anwärter), aber auch zahlreiche Ehrengäste (Kössens Bürgermeister Reinhold Flörl, Bürgermeister der Gemeinde Schwendt Richard Dagn, Bergrettung Landesleiter Hermann Spiegl, Bergrettung Bezirksleiter Peter Haidacher und Vertreter der FFW Kössen, Rotes Kreuz Kössen, Wasserrettung Walchsee, Notarzthubschrauber C4, Polizei und Alpinpolizei) begrüßen.

Einsatzintensives Jahr

2017 wurden insgesamt 14 Übungen und Schulungen ortsstellenintern, aber auch 3 Bezirks- und 4 Landesausbildungen durch die Kössener Bergretter absolviert. Beim Pistendienst am Unterberg wurden bei 38 Diensttagen (gesamt 608 Stunden) 23 Bergeeinsätze professionell abgewickelt. Das letzte Jahr war auch ein besonders einsatzintensives Jahr mit insgesamt 28 weiteren Einsätzen (222 Stunden). Besonders erwähnenswert ist dabei ein 7-stündiger Einsatz am 28. Dezember 2017. Bei schlechtem Wetter mit Schneefall, Nebel und Wind "verirrte" sich ein 19-jähriger Variantenfahrer, stürzte im sehr steilen Gelände und zog sich dabei einige Verletzungen zu. Nach der intensiven Suche nach dem Patienten konnte dieser schließlich stark unterkühlt, nach entsprechender Behandlung (Wiederherstellung Wärmehaushalt) ca. 180 m bergauf (mittels Mannschaftsflaschenzug) geborgen und dann in mit 30-minütigem Abstieg zu einer Pistenraupe gebracht werden.

Schwentner wiedergewählt

Bei den Neuwahlen wurden Josef Schwentner als Ortsstellenleiter und Andreas Scharnagl als Ortssstellenleiter-Stellvertreter wiederbestätigt. Kassier Klaus Schermer übergab sein Amt an Michael Fahringer. "Zusammen mit Mathias Schinkel, Mario Tamegger, Christoph Fahringer, Christian Mühlberger, Thomas Kitzbichler und Balthasar Wolfenstetter haben wir  nun einen jungen, schlagkräftigen Ausschuss", betont Obmann Schwentner.

Höhepunkt des Abends – Ehrungen

Zum Abschluss wurden noch Michael Dagn für 25-jährige Mitarbeit und Franz Lechthaler (Jahrgang 1924) für 70 gemeinsame Jahre geehrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.