17.11.2017, 09:29 Uhr

LR Palfrader als "Vorleserin"

LR Beate Palfrader (Mi.) mit SchülerInnen der Sportklasse 3s, Dir. Angelika Trenkwalder und den BibliothekarInnen Renate Huber und Alois Wieser.

2. Tiroler Vorlesetag am 16. November auch in der NMS Kitzbühel

KITZBÜHEL (niko). In der Neuen Mittelschule Kitzbühel stellte sich LR Beate Palfrader am 2. Tiroler Vorlesetag als "Vorleserin" für die Schüler ein. Der Tag stand ganz im Zeichen des Vorlesens, wobei sich 200 Schulen aus allen Bezirken beteiligten. LH Günther Platter, LR Bernhard Tilg und LR Palfrader lasen in ausgewählten Betreuungs- und Bildungseinrichtungen.

Für LR Palfrader, die im Kindergarten Niederndorf, in der VS Erl sowie in der NMS Kitzbühel das „Tiroler Vorlesebuch“ in die Hand nahm, beginnt die Leseförderung bereits in frühesten Kindheitsjahren. „Vorlesen ist wichtig, um Kinder zum genauen Zuhören und Hinschauen zu animieren. Dadurch lernen sie Zusammenhänge leichter zu verstehen, erweitern ihren Wortschatz und erleben Sprache und Bücher von Anfang an als Vergnügen.“

Neben Kindergärten, Wohn- und Pflegeheimen beteiligten sich über 70 Büchereien sowie rund 200 Schulen – fast doppelt so viele Schulen wie im Vorjahr – am Aktionstag. Für LH Platter, LR Palfrader und LR Tilg sprechen diese Zahlen für sich: „Der zweite Tiroler Vorlesetag war wieder ein voller Erfolg.“

Partner des Vorlesetages sind die Raiffeisenbanken, der ORF, das Land Tirol, die Wirtschaftskammer, der Landesschulrat, Bibliotheken und die BEZIRKSBLÄTTER.

Fotos: Kogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.