22.11.2016, 15:18 Uhr

Neues Rüstlöschfahrzeug für die Stadtfeuerwehr Kitzbühel

Vize-Kdt. Albert Haas, Obermaschinist Christian Hörbiger, Kdt. Alois Schmidinger, Bgm. Klaus Winkler mit neuem RLF.

420.000 Euro Investition; alter Tankwagen geht nach Kroatien

KITZBÜHEL (niko). Nach 28 Dienstjahren wurde das alte Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr der Stadt Kitzbühel nun gegen ein neues Rüstlöschfahrzeug (RLF) getauscht. Dieses ist nun sowohl für Brand- als auch für technische Ersteinsätze ausgerüstet. "Damit können wir mit kleinerer Mannschaft (sieben Mann) schnell und effizient verschiedene Aufgaben und Einsätze bewältigen", so Kdt. Alois Schmidinger.

Nach einer EU-weiten Ausschreibung wurde als Bestbieter die Fa. Gimaex beauftragt, das RLF für die Stadtfeuerwehr aufzubauen. Am neuen Fahrzeug (340 PS) werden nun Schulungen vorgenommen. "Wir können dann einen schlagkräftigen Allrounder in Dienst stellen und sind wieder bestens gerüstet", so Schmidinger. Sein Dank ging an das Land bzw. den Landesfeuerwehrverband, die rund 40 % der Gesamtkosten von 420.000 Euro übernehmen. 60 % finanziert die Stadtgemeinde. "Besonderer Dank geht an die Stadt und Bgm. Klaus Winkler, die uns immer stark unterstützen und vieles ermöglichen; wir fühlen uns da sehr gut aufgehoben", betonte der Kommandant.

Der alte Tankwagen wird am Mittwoch an eine kroatische Delegation übergen (im Rahmen eines Landes-Hilfsprojektes) und kann damit auch weiterhin wertvolle Dienste leisten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.