16.03.2017, 13:49 Uhr

Golfplatz Kössen war nicht von Hochwasser betroffen

Neben der Golfanlage dient ein Feld als Überschwemmungsbecken. Der Platz war nicht berührt. (Foto: ZOOM-Tirol)

Keine Beeinträchtigungen, keine Schäden auf der Golfanlage im Kaiserwinkl

KÖSSEN. Nach den starken Regenfällen am 9. März kam es in Kössen zu vereinzelten Wasseraustritten. Anders als online berichtet war jedoch die Golfanlage Kaiserwinkl nicht davon betoffen. An der Grundstücksgrenze zum Golfplatz dient ein Feld als Überschwemmungsbecken, das tatsächlich mit Wasser gefüllt war. Dies kann mehrfach pro Jahr vorkommen, wie von Seiten des Golfclub-Managements erklärt wird.

Viele Gäste seien wegen der Berichterstattung verunsichert gewesen. Der Spielbetrieb am Golfplatz wird ohne Beeinträchtigungen möglich sein. Die Wasserübertritte haben den Platz nicht betroffen und es entstanden auch keine Schäden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.