31.01.2018, 14:24 Uhr

Österreichisches Schulsportgütesiegel verliehen

LR Beate Palfrader (5. v. li.) mit VertreterInnen der ausgezeichneten Schulen aus dem Bezirk Kufstein. (Foto: Landesschulrat für Tirol)

Lernen fordert Bewegung - Bewegung fördert Lernen

BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Das Schulsportgütesiegel 2017 in Gold, Silber und Bronze wurde am 29. Jänner 2018 im Rahmen eines Festaktes des Landesschulrates für Tirol durch dessen Amtsführende Bildungslandesrätin Beate Palfrader an 43 Tiroler Schulen überreicht: an 17 Volksschulen, 13 Neue Mittelschulen, 1 Allgemeine Sonderschule, 4 allgemein bildende höhere Schulen und 8 berufsbildende mittlere und höhere Schulen.

Sportliche Schüler

Schulen, die sich aus eigener Initiative heraus besonders in Sachen Schulsport engagieren und Bewegung ganz bewusst in den Schulalltag integrieren, werden vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mit dem Schulsportgütesiegel ausgezeichnet und erhalten damit ein sichtbares Zeichen der Anerkennung. Um das Österreichische Schulsportgütesiegel in einer der drei Kategorien zu erhalten, müssen nachweislich bestimmte Kriterien erfüllt werden, wie beispielsweise eine gewisse Stundenzahl im Unterrichtsfach „Bewegung und Sport“, die Teilnahme an Schulsportwettkämpfen, Umsetzung bewegungsorientierter Projekte oder die Qualifikation der SportlehrerInnen. Verleihungen im Bezirk: Gold: NMS Fieberbrunn; Silber: NMS Kössen; Bronze: HBLA für Tourismus St. Johann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.