09.10.2014, 13:43 Uhr

Wilder Kaiser setzt auf Online-Vertrieb

"Buchen statt suchen" ist das künftige Motto im TVB Wilder Kaiser. (Foto: Foto: TVB Wilder Kaiser)
SÖLLANDL (niko). Unter dem Projektnamen „Buchen statt suchen“ werden Gästen der Ferienregion Wilder Kaiser ab Mai 2015 bei konkreten Urlaubsanfragen ausschließlich online buchbare Zimmer und Appartements angeboten. Um den Vermietern den Umstieg zu erleichtern, wird gleichzeitig die Buchungsprovision auf 3 % gesenkt.

Der Sommer 2014 ist in Ellmau, Going, Scheffau und Söll rekordverdächtig. Nicht nur, dass die Bergdoktorwochen so gut wie nie besucht waren, es wird sogar trotz Fußball-WM und vieler Regentage mit einem Plus von 8,4 % im Vergleich zum Vorjahr das beste Sommerergebnis seit 1993 erwartet. Dabei spielten nicht zuletzt die Investitionen in die Online-Buchbarkeit eine wichtige Rolle.

Buchen statt (endlos) suchen

Um weiterhin am Puls der Zeit zu bleiben, werden ab 1. Mai 2015 in der Ferienregion Wilder Kaiser bei Anfragen mit Datum ausschließlich online-buchbare Zimmer und Appartements angeboten. Gäste können sich dadurch sicher sein, dass die ausgewählte Unterkunft auch wirklich wie angeboten und sofort verfügbar ist. Darüber hinaus kann ohne elektronischen Schriftverkehr direkt gebucht werden, ganz ohne versteckte Zuschläge.
Online-buchbare Vermieter haben mit weniger Aufwand mehr Anfragen und Buchungen als nicht buchbare. Gleichzeitig wird eine jüngere Gästeschicht als Stammgäste der Zukunft gewonnen. Wer über den Tourismusverband buchbar ist, hat auch bessere (Storno-)Bedingungen und zahlt deutlich weniger Provision als bei kommerziellen Buchungsplattformen. Der gesamte Buchungsumsatz bleibt in der Region und wird zur Verbesserung des Gästeangebots und zur zusätzlichen Vermarktung der Region verwendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.