30.09.2014, 08:16 Uhr

Blume der Liebe

Manchmal bekommt man von Besuchern Süßigkeiten, Blumensträuße oder einzelne, wundervolle Blüten. Mit dieser prachtvollen Rose wurde ich von einer Freundin überrascht.

Gerade Rosen sind nach wie vor eine Blume der "Liebe".

Kleine Blüten

Kleine Blüten, Röselein,
Alle unschuldvoll und rein,
Wählte tief bewegt ich aus,
Ach, zu einem Abschiedsstrauß.

Friederike Kempner


Flammende Rose

Flammende Rose, Zierde der Erden,
Glänzender Gärten bezaubernde Pracht !
Augen, die deine Vortrefflichkeit sehen,
Müssen, vor Anmut erstaunet, gestehen,
Daß dich ein göttlicher Finger gemacht.

Barthold Heinrich Brockes

An die Rose

Rose, komm! der Frühling schwindet,
Veilchen haben dich verkündet,
Maienblumen starben hin;
Öffne dich beim Lustgetöne
Dieser Fluren; komm o schöne
Holde Blumenkönigin!

Als du kamst im ersten Lenze,
Hingen tausendfache Kränze
Schon um Anger, Berg und Tal;
Ufer lockten, Wälder blühten,
Pomeranzen-Haine glühten
Weit umher im Sonnenstrahl.

Und du gingst mit leisem Beben
Aus der zarten Knosp' ins Leben;
Erd' und Himmel neigten sich;
Und es huldigten die Wiesen;
Nachtigallenchöre priesen,
Alle Nymphen liebten dich.

Goldne Schmetterlinge schlugen
Froh die Flügel; Winde trugen,
Wo die Luft in Jubel war,
Deinen Balsam; Herzen pochten
Dir entgegen; Mädchen flochten
Unter Perlen dich ins Haar.

Gedicht von Johann Georg Jacobi (1740-1814)
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.