Sozialprojekt
Jungbauernschaft spendet Spielsachen 
an die Kinderstation Kufstein

Die Stationsleiterin Erna Suchan (mitte) freute sich sichtlich über die Spende der Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Kufstein.
  • Die Stationsleiterin Erna Suchan (mitte) freute sich sichtlich über die Spende der Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Kufstein.
  • Foto: Krankenhaus Kufstein
  • hochgeladen von Magdalena Gredler

Die Jungbauernschaft/Landjugend spendete zum Abschluss ihres dreijährigen Sozialprojektes Spielsachen im Wert von über 1.500 Euro an die Kinderstation des Bezirkskrankenhaus Kufstein.

KUFSTEIN (red.) Bereits im Februar bei der alljährlichen Winterklausur der Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Kufstein wurde die Idee geboren, das eigens initiierte Spendenkonto zum Sozialprojekt „Öfter füllen statt voll müllen“, zu leeren und an eine gemeinnützige Organisation zu spenden. In dem Projekt ging es darum, dass Mehrwegbecher in verschiedenen Größen und eigens entwickeltem Logo den Ortsgruppen der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend zum Verkauf angeboten worden sind, ein kleiner Centbetrag ging bei jedem verkauften Becher auf ein unabhängiges Spendenkonto. Dieses Spendenkonto sollte eigentlich dazu verwendet werden, Familien aus dem Bezirk Kufstein bei Schicksalsschlägen schnell und unbürokratisch zu helfen. Seit dem Start dieser Initiative hat es aber (zum Glück) keinen solchen Fall gegeben, und so sind auf dieses Spendenkonto bis zum Projektende über 2.800 Euro durch den Becher-Verkauf und freiwillige Spenden eingegangen. 1.500 Euro wurden nun für die Spielzeugspende eingesetzt, das restliche Geld bleibt für zukünftige Sozialprojekte am Konto.

Geld sinnvoll einsetzen 

Es wurde lange darüber gesprochen, wie dieses Geld am sinnvollsten eingesetzt werden kann, vor allem, da es der Wunsch des Bezirksausschusses war, dass die eingegangenen Spenden im Bezirk Kufstein bleiben sollten. Und so ist die Idee entstanden, der Kinderstation des Bezirkskrankenhaus beim Spielzeugeinkauf unter die Arme zu greifen. Leider kommen in der Kinderstation immer wieder Spielsachen abhanden, und vor allem in der momentanen Situation bleiben solche Investitionen immer wieder auf der Strecke. Der Bezirksvorstand konnte die Stationsleiterin Erna Suchan sogleich von der Idee begeistern, die Übergabe der Spielsachen fand nun am 18. September statt.

Regional auch bei Spielsachen 

Der Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Kufstein war es außerdem sehr wichtig, die Spielwaren bei einem regionalen Händler aus dem Bezirk einzukaufen. Ausgewählt wurde das Kaufhaus Messner in Brixlegg, ein wahres Schlaraffenland in Sachen Spielwaren. Über dreißig Spielgeräte wurden gekauft, somit ist sicher für alle Kinder etwas passendes dabei. Egal ob Puppen für die Mädchen, Batman-Lego für die Burschen, oder Bücher mit Gute-Nacht Geschichten für die ganz kleinen Patienten. 

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Idee so großen Anklang gefunden hat und hoffen, dass wir mit dieser kleinen Geste vielen Kindern den Krankenhausaufenthalt ein wenig erleichtern können. Außerdem möchten wir uns an dieser Stelle bei all unseren Ortsgruppen und Unterstützern aufs herzlichste für die zahlreichen Spenden bedanken, wir sind unglaublich stolz auf den großartigen Zusammenhalt in unserer Organisation.“,

so Bettina Hechenberger und Martin Strasser, die Bezirksobleute der Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Kufstein.

Die aktuellsten Meldungen aus dem Bezirk Kufstein finden Sie hier. 

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen