100 Teilnehmer im Jänner
Alpenverein Kufstein erfreut über großes Interesse an Lawinenkursen

Auch im Winter sicher auf Tour im alpinen Gelände – der Alpenverein bietet informative Kurse für Skitourengeher, Freerider und Schneeschuhwanderer an.
2Bilder
  • Auch im Winter sicher auf Tour im alpinen Gelände – der Alpenverein bietet informative Kurse für Skitourengeher, Freerider und Schneeschuhwanderer an.
  • Foto: Foto: Goller
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

Rund 100 Teilnehmer konnte die Kufsteiner Alpenvereinssektion Anfang Jänner "lawinensicher" ausbilden und so für mehr Sicherheit für Tourengeher, Freerider und Schneeschuhwanderer sorgen.

KUFSTEIN (red). "Die derzeitige Schnee- und Lawinensituation führt uns täglich vor Augen, wie wichtig es ist, Entscheidungen im freien Gelände mit großer Sorgfalt zu treffen", erklärt Claudia Moritz für den Kufsteiner Alpenverein. Das notwendige Know-how dazu liefern Experten, entsprechend groß war das Interesse an den Lawinenkursen des Alpenvereins – an zwei Terminen konnten Anfang Jänner insgesamt rund 100 Wintersportbegeisterte ausgebildet werden.

Am Vormittag erarbeiteten die Teilnehmer verschiedene Themen – wie Erste Hilfe, Ausrüstung, Wald und Wild, Schnee, Wind sowie Mensch und Lawine – in der Theorie. Nachmittags ging es mit Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS-Gerät, "Piepser), Sonde und Schaufel ins Freie. Unter der Anleitung von Bergführer Manfred Pfluger und seinem Team wurde trainiert, wie man im Ernstfall Verschüttete ortet, mit der Sonde findet und so rasch wie möglich ausgräbt.Wie man das erlernte in die Praxis umsetzt, die Aufstiegsspur anlegt oder Hänge vor Ort beurteilt, sind die Inhalte des zweiten Teils dieser Ausbildung, bei der es für die Teilnehmer dann ins Gelände geht.
„Mit unseren Lawinenkursen leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit für Tourengeher, Freerider und Schneeschuhwanderer“ meint Manfred Pfluger und freut sich, dass die Kurse so gut angenommen werden.

Vortrag und Skitour Anfang Februar

„Naturverträgliches Skitourengehen“ – Vortrag am 1. Februar um 19 Uhr im Alpenvereinshaus in Kufstein und Skitour am 3. Februar auf die Bamberger Hütte (Kelchsau), beides mit Florian Lehne.

Beim Vortrag wird Florian Lehne, Biologe, Ornithologe und Mitarbeiter am Brutvogelatlas Tirol erzählen, wie das Massenphänomen Skitourengehen nach wie vor umweltfreundlich ausgeübt werden könne. Ergänzend findet am 3. Februar zusammen mit Philipp Larch von der Schutzgebietsbetreuung Tirol und Florian Lehne eine Skitour mit dem Schwerpunkt „naturverträgliches Skitourengehen und Spurenlesen im Schnee“ statt. Die geführte Tour geht vom Gasthof Wegscheid auf die Bamberger Hütte in der Kelchsau. Details zur Tour werden beim Vortrag bekannt gegeben.

Beide Veranstaltungen werden von Franz Goller, Naturschutzreferent des Alpenverein Kufstein, organisiert. Anmeldung im Alpenverein Kufstein, unter Tel. 05372/62767 oder oeav-kufstein@kufnet.at

Mehr zur aktuellen Lawinenwarnstufe im Bezirk Kufstein erfahren Sie in diesem Beitrag.
Mehr Beiträge zum Winter 2019 in Tirol finden Sie hier.

Auch im Winter sicher auf Tour im alpinen Gelände – der Alpenverein bietet informative Kurse für Skitourengeher, Freerider und Schneeschuhwanderer an.
Teilnehmer am Lawinenkurs des Kufsteiner Alpenvereins vom 12. Jänner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen