Jubiläum
Riedel überreicht zu 265-jährigem Bestehen Glocke in Kufstein

Georg J. und Maximilian J. Riedel blickten in Kufstein gemeinsam auf die 265-jährige Geschichte des Unternehmens.
12Bilder
  • Georg J. und Maximilian J. Riedel blickten in Kufstein gemeinsam auf die 265-jährige Geschichte des Unternehmens.
  • Foto: Florian Lechner
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Maximilian Riedel macht seiner Familie zum Jubiläum mit einer Glocke ein symbolträchtiges Geschenk. 

KUFSTEIN. Es sind 265 Jahre einer besonderen Geschichte, auf die Maximilian J. Riedel dieser Tage in Kufstein blicken kann. Er führt seit 2013 in elfter Generation das Unternehmen mit Sitz in Kufstein. Die Ursprünge der Firma Riedel reichen indes bis ins Jahr 1756 zurück, als diese in Böhmen gegründet wurde.
Zum aktuellen runden "Geburtstag" lud Riedel am Mittwoch, den 4. August zum Jubiläums-Cocktail in die Räumlichkeiten in der Weissachstraße in Kufstein. In seiner Ansprache vor der feierlichen Enthüllung des Jubiläums-Geschenkes an die Familie thematisierte Maximilian Riedel auch die Pandemiezeit. Die Firma war in Kufstein von der Britischen Variante betroffen und hat dadurch auch einen Mitarbeiter verloren. Für 15 Wochen befand man sich größtenteils in Kurzarbeit. "Dass für eine so lange Zeit bei uns kein Glas gefertigt wurde, das hat es vorher noch nie gegeben", erklärt Riedel. Sollte nun eine vierte Welle kommen, sei man aber gerüstet, da die Mitarbeiter permanent getestet werden.

Georg J. und Maximilian J. Riedel bei der feierlichen Enthüllung der Glocke.
  • Georg J. und Maximilian J. Riedel bei der feierlichen Enthüllung der Glocke.
  • Foto: Barbara Fluckinger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Glocke als Geschenk

Für den besonderen Anlass des Jubiläums hat Maximilian Riedel bei der Firma Grassmayr in Innsbruck eine Glocke gießen lassen, die am Mittwoch im Innenhof der Manufaktur feierlich enthüllt und als Geschenk übergeben wurde. Die Glocke soll als ein Symbol der Unvergänglichkeit dienen. Am Kopf der Glocke befindet sich dabei eine Weinranke, die für die enge Verbundenheit der Familie Riedel mit dem Wein steht. Darüber hinaus ziert diese auch der Riedel Schriftzug, der als Markenzeichen für alle handgefertigten Produkte verwendet wird. 

Am Kopf der Glocke befindet sich eine Weinranke, die für die enge Verbundenheit der Familie Riedel mit dem Wein steht.
  • Am Kopf der Glocke befindet sich eine Weinranke, die für die enge Verbundenheit der Familie Riedel mit dem Wein steht.
  • Foto: Barbara Fluckinger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Dabei ist dies nicht die erste Glocke in der Geschichte des Unternehmens. So hat der Urvater der Riedel Unternehmensgeschichte, Johann Leopold Riedel, am 1. September 1779 im ehemaligen Böhmen eine Glocke installiert – auch sie stand für Dankbarkeit und Zuversicht. 
Auf der Glocke steht: "Glut schüren, nicht Asche hüten". Das ist gleichzeitig auch der Leitsatz für das Unternehmen. Man wolle immer nach vorne schauen und gemeinsam Herausforderungen ernst nehmen, erklärte Riedel. Die Glocke wird von nun an im Innenhof der Manufaktur jedenfalls täglich um 12 Uhr läuten. (bfl)

Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein gibt‘s hier.
Alle Beiträge zum Thema Corona in Tirol gibt‘s hier.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen