25.05.2017, 14:48 Uhr

der GOLDREGEN ...

... bezaubert mit seinen großen, goldgelb leuchtenden Blütentrauben, sehr viele Pflanzenfreunde.

Er wird auch "Gemeiner oder Gewöhnlicher Goldregen" genannt, wächst als Strauch oder Baum und erreicht eine Höhe von drei bis zehn Meter.
Die Pflanze blüht vom April bis Juni.
Weitere Bezeichnungen: Goldrausch, Kleebaum, Bohnenbaum

Die getrockneten Blätter ausgewachsener Bäume, finden in der Naturheilkunde - innerlich - Anwendung.
Wichtige Inhaltsstoffe, sind: Alkaloide und Mineralsalze

Für Tiere, ist der Goldregen unterschiedlich giftig. Pferde reagieren auf ihn empfindlich, während er für Ziegen und Schafe, ungefährlich ist.

In manchen Gegenden, wurden früher die Blätter auch als Tabakersatz genutzt und aus dem sehr harten Holz, stellte man Armbrustbögen her.

Man findet ihn in Gärten und Parks, aber auch "verwildert" an Waldrändern und in lichten Wäldern (mit kalkreichem Boden) - in Höhen bis zu 2000 m.
2 5
2 6
2 6
2 5
20
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentareausblenden
69.230
Ferdinand Reindl aus Braunau | 25.05.2017 | 15:08   Melden
34.606
Klaus Egger aus Kufstein | 25.05.2017 | 15:24   Melden
63.016
Julia Mang aus Horn | 25.05.2017 | 17:11   Melden
53.145
Sylvia S. aus Favoriten | 25.05.2017 | 18:54   Melden
34.606
Klaus Egger aus Kufstein | 25.05.2017 | 20:13   Melden
45.796
Petra Happacher aus Innsbruck | 26.05.2017 | 03:37   Melden
34.606
Klaus Egger aus Kufstein | 26.05.2017 | 05:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.