13.09.2017, 09:09 Uhr

Wandern in Oberösterreich: Unsere Geheimtipps

Herbstzeit ist Wanderzeit! In Gmunden ist die Hoisnrad Alm unser Top-Wanderziel (Foto: Hans Reiter)

Für Wanderer bricht nun wohl die schönste Zeit des Jahres an. Wir haben für Sie die besten Wanderziele in ganz Oberösterreich:

Braunau

Rahmenweg
Gemeinde: Maria Schmolln
Adresse/Anfahrt: Klostergarten Maria Schmolln, Maria Schmolln 2, 5241 Maria Schmolln
Beschreibung: Der Rahmenweg bietet den Besuchern die schönsten Aussichtsplätze in Maria Schmolln. Nach dem Motto „Landschaftsrahmenweg“ sind mehrer Rahmen entlang der Route aufgestellt.
Darum ist es unser Geheimtipp: Ein etwas anderer Wanderweg, mit tollen Landschaftsrahmen, die die Gemeinde von ihrer besten Seite zeigen.

Eferding

Aschacher Koblrunde
Gemeinde: Aschach an der Donau
Beschreibung: Die Wanderung führt über viele Wiesen und Felder mit einem schönen Ausblick über Aschach und die Donau. Viele Abschnitte der Route führen durch ein kühles Waldgebiet und man kommt an interessanten Sehenswürdigkeiten wie demSchopper- und Fischereimuseum oder der Pfarrkirche vorbei. 
Darum ist es unser Geheimtipp: Schöner Rundwanderweg im Herzen von Eferding.

Freistadt

HERBALIX Natur- und Erlebnisweg
Gemeinde: Hirschbach im Mühlkreis
Adresse/Anfahrt: Man kann direkt bei der Kräuterpforte im Ort starten und entlang vom Pfarrgraben bis zum schönen Kräutergarten wandern. Über den Kirchensteig geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Der Weg ist 2,5 Kilometer lang. 
Beschreibung: Infotafeln und Mitmachstationen alle Besucher zum aktiven und spielerischen Erleben der Kräuter und der Natur ein. Außerdem gilt es ein Rätsel zu knacken. Für das Lösungswort erhält man eine kleine Überraschung, die bei den touristischen Betrieben in Hirschbach zum Abholen ist.
Darum ist es unser Geheimtipp: Dieser Weg ist ganz neu und auch für Kinder sehr spannend. Begleitet vom Maskottchen „Herbalix“ informiert der Lehrpfad nachhaltig über die Wichtigkeit der Natur und ihrer komplexen Abläufe. 
Weitere Wanderziele im Bezirk Freistadt finden Sie hier

Gmunden

Hoisnrad Alm
Gemeinde: Bad Ischl
Adresse/Anfahrt: 4820 Bad Ischl, Perneck 35
Start: Parkplatz Rosenkranzgasse. Der Weg führt Richtung Südosten, über die Almwiese Niederrad und durch den Wald
Beschreibung: Mit einem malerischen Blick über das Innere Salzkammergut bis hin zum Wolfgangsee lädt die Hoisnradalm-Hütte zum Wandern und Verweilen ein.
Darum ist es unser Geheimtipp: Die beliebteste Almhütte unserer Leser!
Ranking: Beliebteste Almhütten in Gmunden

Grieskirchen

Tal der sieben Mühlen
Gemeinde: Peuerbach
Beschreibung: Der Rundwanderweg im Tal der sieben Mühlen entlang des Leithenbaches eignet sich gut für eine kurze Wanderung. Entlang des Weges ragen noch Mauerreste von Wasserrädern hervor , die vor vielen Jahren die Mühlen antrieben. Heute gibt es sieben Kleinkraftwerke, deren Funktionsweise auf Schautafeln nachzulesen ist
Darum ist es unser Geheimtipp: Ein Rundwanderweg für die ganze Familie.
Weitere Wanderziele im Bezirk Grieskirchen finden Sie hier

Kirchdorf

Dem Käse auf der Spur
Gemeinde: Schlierbach
Adresse/Anfahrt: Ausgangspunkt ist der Ortsplatz in Schlierbach
Beschreibung: Nummer: K80 & K82. Dauer: ca. 3 Stunden, Höhenmeter: 402. Ausgehend vom Schlierbacher Ortsplatz ist die erste "Erlebnisstation" das Stift Schlierbach. Weiter geht's zur Rückseite des Klosters und über einen kleinen Schotterweg zu einer Straße. Dort geht es links weiter. Der Wiesenweg führt zur Kalvarienbergkapelle, vorbei an den Haslingerhäusern bis zum Ende der Asphaltstraße. Von dort geht man am Wiesen- und Forstweg hinauf in den bewaldeten Hang des Grillenparzes. Ab der Schmickinger Kapelle ist es nicht mehr weit bis zum Gipfel. Dort wird man mit der prachtvollen Aussicht bis ins hügelige Mühlviertel belohnt. Beim Abstieg über Wiesenwege genießt man einen herrlichen Blick aufs Tote Gebirge. Über den Schaunberg kommt man dann durch den Wald zur Jausenstation Zeisl und zur SPES Zukunftsakademie.
Darum ist es unser Geheimtipp: Auf dem Rundwanderweg erfährt man alles Wissenswerte über die Käseproduktion. Ein idealer Weg für die ganze Familie - interaktives Erlebnis mithilfe der kostenlosen "Genusswander-App"
Weitere Wanderziele im Bezirk Kirchdorf finden Sie hier


Linz-Land

Wanderung zur Kürnbergburg
Gemeinde: Leonding/Wilhering
Adresse/Anfahrt: Groß-Dörnbach (Gemeinde Wilhering) - Parkplätze in der Ortschaft vorhanden
Beschreibung: Von Großdörnbach geht’s zuerst zum Klettergarten, weiter zum Jakobsweg und nordwärts dann über den Salzsteigweg zu einem Spielplatz. Von dort wandern wir zur Kürnbergburg, gegen den Uhrzeigersinn zurück und am Anstiegsweg nach Großdörnbach hinab. Die Wanderung ist ca. 6 km lang und dauert 2 Stunden
Darum ist es unser Geheimtipp: Gemütliche Wanderung mit Familien mit Kleinkindern – bereits ab dem 4. Lebensjahr – zum Steinbruch (Klettergarten) und zur Kürnbergburg.  Viel Abwechslung wird geboten.

Perg

Kneippweg
Gemeinde: Bad Kreuzen
Adresse/Anfahrt: Start im Ortszentrum/Parkplatz oder bei der Diensthundeschule (vor Zufahrt zur Burg Kreuzen)
Beschreibung: Auf der 4,5 km langen Wanderung befinden sich kneippsche, gymnastischen und isometrischen Übungen zur körperlichen Ertüchtigung. Die erste Übung lautet beispielsweise "durch den Felsen schlüpfen“.
Darum ist es unser Geheimtipp: Weil die Wanderung eine tolle Abwechslung bietet: Kneippen, Fitnessübungen und Wandern inmitten der Mühlviertler Landschaft und Wälder, entlang des plätschernden Baches. Der Weg führt auch an einem romantischen Wasserfall vorbei.
Weitere Wanderziele im Bezirk Perg finden Sie hier

Ried

Wanderung zum Aussichtsturm am Göblberg
Gemeinde: 4873 Frankenburg am Hausruck
Beschreibung: Einen einzigartigen Rundblick vom Innviertel über das Salzkammergut bis hin zu den Salzburger Bergen bietet der Aussichtsturm am Göblberg in Frankenburg.
Darum ist es unser Geheimtipp: Das Ausflugsziel für „Jung und Alt“ am Hausruck!
Weitere Wanderziele im Bezirk Ried finden Sie hier

Rohrbach

Baumenergie-Weg
Gemeinde: Altenfelden
Adresse/Anfahrt: Durch Altenfelden durch entlang der Wildparkstraße kommen wir ins Panholz. Dort startet der 2,5 km lange Wanderweg beim Teich.
Beschreibung: Entlang des neu angelegten Weges werden 21 heimische Baumarten informativ beschrieben. Man kann sich zu ihnen setzen und dort rasten. Die Besucher können die Bäume, deren besondere Kräfte und Energien erleben. Diese wirken sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus. Im Marktzentrum von Altenfelden gibt es verschiedene Einkehrmöglichkeiten.
Darum ist es unser Geheimtipp: Der Weg ist nicht anspruchsvoll, außerdem kann man ihn mehrmals im Jahr gehen und beobachten, wie sich die Bäume in den verschiedenen Jahreszeiten verändern. 
Weitere Wanderziele im Bezirk Rohrbach finden Sie hier

Schärding

Granatzweg
Gemeinde: von Geiersberg bis St. Willibald (führt durch acht Gemeinden, fünf aus dem Bezirk Schärding)
Adresse/Anfahrt: Ausgangspunkt des Gesamtweges ist in Geiersberg, Quereinstiege in den Gemeinden jederzeit möglich.  
Beschreibung: 41 Kilometer langer, historischer Themenwanderweg, entlang der ehemaligen Grenze zwischen Bayern und Österreich. Er führt nicht nur entlang von Straßen, sondern auch durch Wiesen und Felder. Mit Spielstationen, Einkehrmöglichkeiten, Schautafeln, Bänken zum Ausruhen und mehr.
Darum ist es unser Geheimtipp: Granatzweg bietet gute Mischung aus Information, Unterhaltung und Bewegung. Jede Teiletappe hat seinen eigenen Reiz. Außerdem gibt’s das „Granatztaxi“, das Wanderer mit müden Beinen wieder an ihren Ausgangspunkt zurückbringt. 

Steyr

Wildnistrail Buchensteig
Gemeinde:  Reichraming, Nationalpark Kalkalpen
Adresse/Anfahrt: Parkplatz Anzenbach (gebührenpflichtig), nach dem Schranken links zum Wegeinstieg - Wegverlauf 3,5 Kilometer zum Wilden Graben folgen
Beschreibung: Einst nutzten die Holzknechte und Almbauern diesen alten Weg in den Wilden Graben. Heute wandern Nationalpark Besucher am "Buchensteig" ins Reichraminger Hintergebirge und erleben dabei hautnah die Rüückkehr der Waldwildnis im Nationalpark Kalkalpen. Dauer: ca. 5 Stunden
Darum ist es unser Geheimtipp: Natur pur!
Weitere Wanderziele im Bezirk Steyr finden Sie hier

Urfahr-Umgebung

Gemeinde: Zwettl
Adreses/Anfahrt: Altzwettler „Gruberhäusl“, Obermühlweg 2
Beschreibung: Eine Besichtigung des Bienenmuseums ist nach Voranmeldung unter Tel. 07212/6555-30 (Mo bis Fr, von 8 bis 12 Uhr) möglich. Vom Museum aus führt ein vier Kilometer langer familienfreundlicher Bienenerlebnisweg zu einer Bienen-Schauhütte. Entlang des Weges findet man auf farbigen Schautafeln umfangreiche Informationen über Bienen, Hummeln und Wespen.
Darum ist es unser Geheimtipp: Man kann über einen übergroßen Bienenkorb das geheimnisvolle Reich des Insekts betreten und in dessen Sinneswelt schlüpfen. Der Bienenerlebnisweg ist familienfreundlich und großteils behindertengerecht angelegt.
Weitere Wanderziele im Bezirk Urfahr-Umgebung finden Sie hier

Vöcklabruck

Gemeinde: Unterach/ St. Gilgen
Beschreibung: Alle Wege führen zur Eisenau-Alm: Für Trittsichere und Schwindelfreie geht es über den Valerieweg durch die wildromantische Burggrabenklamm. Start ist hinter dem Gasthaus Jagerwirt in der Burgau, Dauer etwa 2.30 Stunden. Über Serpentinen durch den Wald führt ein Weg führt vom Unteracher Ortsteil Mühlleiten zur weitläufigen Alm mit mehreren bewirtschafteten Hütten. Dauer etwa 2 Stunden.
Darum ist es unser Geheimtipp: In der Eisenau findet man noch eine richtige Almidylle mit unzähligen Kühen, mehreren bewirtschafteten Hütten und einen traumhaften Ausblick auf den Schafberg – ambitionierte Wanderer erklimmen diesen nach einer kurzen Rast bei einer der Hütten natürlich auch noch.
Weitere Wanderziele im Bezirk Vöcklabruck finden Sie hier



Wels

Gemeinde:Bad Wimsbach-Neydharting
Adresse/Anfahrt: Almbrücke Bad Wimsbach
Beschreibung: Natur pur bietet eine Wanderung entlang der Alm in Bad Wimsbach. Startpunkt ist die Almbrücke in Bad Wimsbach, wo man zunächst am rechten Almufer flußaufwärts wandert. Schotterbänke, Wildblumen und naturbelassene Wälder laden immer wieder zum Verweilen ein. Nach etwa 2 km gelangt man zu einer Abzweigung, wo man der Beschilderung nach rechts folgt (Wanderweg 4,5 km). Weiter geht's durch Wald und Lichtungen, bis man neuerdings zu einem Weg nach rechts abbiegt. Die Schilder führen nun den Wanderer entlang von Wiesen und einem alten Bauernhaus bis zurück an die Laudach, die den letzten Abschnitt dieses wunderschönen Wanderweges begleitet. Ausklingen lassen kann man die gemütliche Wanderung bei Kaffee und Kuchen im Café Jöchtl in Bad Wimsbach.
Darum ist es unser Geheimtipp: Ein wunderschöner Wanderweg der entlang der Alm durch alle Facetten der Natur führt und die Möglichkeit bietet, die Wanderung bei Kaffe und Kuchen ausklingen zu lassen.
Weitere Wanderziele in Wels-Land finden Sie hier

Das könnte Sie auch auch interessieren:

* Sicher in den Bergen unterwegs
* Weitere Geheimtipps in OÖ
3 48
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.