Auszeichnung für angehenden Installations- und Gebäudetechniker
Lehrling des Monats Oktober heißt Manuel Kaufmann – mit VIDEO

Wilfried Judmaier (Direktor Berufsschule Innsbruck), AK Tirol-Chef Erwing Zangerl, Wolfgang Jörg (Bgm Landeck), Firmeninhaber Ingo Wucherer, LRin Beate Palfrader, Lehrling Manuel Kaufmann und WKO-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner (v.l.).
3Bilder
  • Wilfried Judmaier (Direktor Berufsschule Innsbruck), AK Tirol-Chef Erwing Zangerl, Wolfgang Jörg (Bgm Landeck), Firmeninhaber Ingo Wucherer, LRin Beate Palfrader, Lehrling Manuel Kaufmann und WKO-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner (v.l.).
  • Foto: © Land Tirol/Knabl
  • hochgeladen von Othmar Kolp

TOBADILL/LANDECK. Der 17-Jährige Manuel Alexander Kaufmann darf sich stolz Lehrling des Monats Oktober 2018 nennen. Arbeitslandesrätin Beate Palfrader besuchte den Tobadiller in seinem Lehrbetrieb, der Wucherer Elektrotechnik GmbH in Landeck, und überreichte ihm die Auszeichnung. Manuel absolviert eine Lehre als Installations- und Gebäudetechniker und ist im zweiten Lehrjahr. „Manuel wird von seinem Lehrbetrieb als äußerst verlässlich und kollegial beschrieben, zudem hat er die zweite Fachklasse mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen“, weiß die LRin. „Solche besonders guten Leistungen verdienen unsere Wertschätzung.“

Wissbegierig und engagiert

Der Oberländer hat in seiner kurzen beruflichen Laufbahn schon einiges erreicht: Manuel absolviert die Lehre mit Matura und stellt seine Wissbegier auch in freiwillig besuchten Weiterbildungen unter Beweis. Für seine Fachkenntnisse erhielt er das Silberne Leistungsabzeichen der Wirtschaftskammer.
Doch auch die Aktivitäten der Lehrlinge außerhalb der Ausbildung sind für die Auszeichnung „Lehrling des Monats“ von Bedeutung. Manuel widmet mit seinem Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr Tobadill seine Freizeit dem Schutz der Menschen und ist in der örtlichen Landjugend aktiv. Sport ist ein weiteres Hobby des jungen Lehrlings, weshalb er auch im Fußballclub und Skiclub der Gemeinde Tobadill als Funktionär tätig ist.

Wie wird man Lehrling des Monats?

„Motivierte und talentierte Lehrlinge sind die Fachkräfte von morgen – deshalb freuen wir uns, dass so viele Betriebe ihre Lehrlinge für die Auszeichnung nominieren“, so LRin Palfrader. Über die Auszeichnung entscheidet eine Jury aus VertreterInnen des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Arbeiterkammer Tirol und der Berufsschulen. Entscheidend sind die Leistung in der Ausbildung – sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule – und außerberufliches Engagement. Der Lehrling des Jahres wird im Folgejahr im Rahmen einer Galanacht aus dem Kreis der zwölf Lehrlinge des Monats gewählt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen