Gleinstätten
Neuer Lebensmut mit Perücke

Anneliese Strohmeier und Claudia Krasser haben sich zu Perückenspezialisten ausbilden lassen.
2Bilder
  • Anneliese Strohmeier und Claudia Krasser haben sich zu Perückenspezialisten ausbilden lassen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Der Frisör Gleinstätten ist der Perückenspezialist in der Südweststeiermark.

GLEINSTÄTTEN. Immer mehr Menschen erhalten die Diagnose Krebs. Als wäre der Kampf gegen diese schreckliche Krankheit nicht schon schlimm genug, leiden viele Frauen sehr unter dem durch die Chemotherapie bedingten Haarausfall. Eine Perücke kann wenigstens dagegen Abhilfe schaffen. Durch ein privates Schicksal sind Claudia Krasser und Anneliese Strohmeier von "Der Frisör Gleinstätten" auf die Problematik aufmerksam geworden und haben sich entschieden, eine Ausbildung zu Perückenspezialisten zu machen. "Gerade, wenn man sieht, wie schlecht manche Perücken sitzen und aussehen, will man helfen", informieren die beiden Frisörinnen, die den Betrieb in Gleinstätten führen. Um eine bestmögliche und kompakte Ausbildung zu erhalten, sind sie eigens nach Deutschland gefahren.

Hilfe für Betroffene

Im Angebot haben sie sowohl Echthaar- als auch Kunsthaarperücken. "Die Qualität bei Kunsthaarperücken ist mittlerweile so hoch, dass man kaum einen Unterschied merkt", betonen Krasser und Strohmeier, die die Perücken perfekt an die Kopfform der Kundin anpassen und auch zuschneiden. Überdies sind die Kunsthaarperücken auch pflegeleichter. Während Echthaarperücken, genauso wie echtes Haar, gestylt werden müssen, fällt die Kunsthaarperücke automatisch wieder perfekt. "Gerade, wenn man die Perücke nur für kürzere Zeit braucht, würden wir Kunsthaarperücken empfehlen", so die Frisörmeisterinnen. Die Nachfrage nach dem Angebot in Gleinstätten ist groß, immerhin gibt es in den Bezirken Leibnitz und Deutschlandsberg niemanden, der das anbietet. "Wir bitten um eine Terminvereinbarung", betonen Krasser und Strohmeier. Denn zunächst wird ein intensives Beratungsgespräch mit den Kundinnen geführt. Die Perücke selbst ist dann schnell, meist schon am nächsten Tag, zur Anpassung bereit. Die Kosten variieren natürlich, jedoch übernimmt die Krankenkasse einen Großteil davon. Geschult wurden die Frisörinnen auch im Umgang mit den erkrankten Menschen. "Es ist schön, die Freude der Kundinnen mitzuerleben, wenn sie mit der neuen Perücke das Geschäft verlassen", sind Claudia Krasser und Anneliese Strohmeier dankbar, den Betroffenen ein wenig helfen zu können.

Könnte Sie auch interessieren:

Schöne Zöpfe als Geschenk
Anneliese Strohmeier und Claudia Krasser haben sich zu Perückenspezialisten ausbilden lassen.
Mädchen spenden ihre Haare, um Perücken machen zu lassen.
Autor:

Eva Heinrich aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.