David Misch Im Gespräch mit Ikonen des Sports

David Misch (re.) mit Harald Strasser, dem  Geschäftsleiter der Buchhandlung Leykam im LCS Leoben. Dort ist das Buch "Intensität" auch erhältlich.
2Bilder
  • David Misch (re.) mit Harald Strasser, dem Geschäftsleiter der Buchhandlung Leykam im LCS Leoben. Dort ist das Buch "Intensität" auch erhältlich.
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

Wie extrem ist Extremsport wirklich und wieso nehmen die Aktiven Qualen und Risiko auf dem Weg zur sportlichen Selbstverwirklichung in Kauf? Dieser Frage geht David Misch in seinem neuen Buch "Intensität – Auf der Jagd nach dem Flow" auf den Grund. Selbst "Rookie of the Year" beim legendären Race Across America, traf Misch im Zuge seiner Spurensuche auf Szenegrößen wie Ultra-Radfahrer Christoph Strasser, Apnoe-Taucher Herbert Nitsch und Extrem-Bergsteiger Peter Habeler.
Er zeichnet ein kontroversielles und zutiefst persönliches Bild der Ausnahmeathleten, ihres Strebens nach einem intensiven Leben und der Entscheidungen, die ihren sportlichen Werdegang prägen. Misch sucht nach Parallelen zwischen den unterschiedlichen Disziplinen und hinterfragt den Suchtfaktor, der exzessiven sportlichen Abenteuern im Allgemeinen attestiert wird. 

Nie mehr "arbeiten"

Im Gespräch mit der WOCHE erzählte David Misch über die Entstehung dieses Buches, über seine beruflichen und sportlichen Prioritäten und ließ ein wenig in die Zukunft blicken.
Extremsportler, Wissenschaftler und Buchautor, wie lässt sich das alles vereinbaren? Misch: "Den Extremsportler gibt es ja momentan nicht (mehr), allerdings spielt Sport in meinem Leben eine zentrale Rolle, daher habe ich mich auch entschlossen, dieses Buch zu schreiben. Die Priorität liegt augenblicklich klar auf dem Forscher und der wissenschaftlichen Karriere. Das Schreiben begleitet mich beruflich wie privat, aber der Fokus liegt in meiner Tätigkeit im Lehrstuhl für Erdölgeologie an der Montanuniversität Leoben."
Würde Misch den Aspekt des Broterwerbs ausblenden, antwortet er auf die Frage, ob er lieber Forscher oder Buchautor wäre, ohne lange nachdenken zu müssen: "Die Forschung liegt ex aequo mit dem Buchschreiben in meinem zentralen Interesse." Wenn er allerdings mit seinen Büchern so viel Geld verdienen könnte, dass er nie mehr "arbeiten" müsse, das wäre wohl eine Überlegung wert.

Meilensteine im Sport

Misch, über die Kriterien, nach denen er seine Gesprächspartner ausgewählt hat: "Ich habe mich auf Sportarten konzentriert, in denen man über lange Zeit eine hohe psychische und physische Belastung erdulden muss. Ich habe nach Protagonisten gesucht, mit der Idee, Meilensteine der österreichischen Sportgeschichte abzubilden." Beispielsweise den Bergsteiger Peter Habeler, der mit Reinhold Messner erstmals den Mount Everest ohne Sauerstoff bezwungen hat oder den Extrem-Kletterer Hansjörg Auer, der Sachen vollbringt, die man sich überhaupt nicht vorstellen kann. Fasziniert hat ihn der Apnoe-Taucher Herbert Nitsch – wegen seiner tauchsportlichen Leistungen und der Art und Weise, wie er nach seinem schweren Tauchunfall wieder in das tägliche Leben zurückgekommen ist.
Für David Misch war es erstaunlich profan, mit den angedachten Interviewpartnern ins Gespräch zu kommen. Bis auf zwei Ausnahmen, bei denen er das Interview via Skype führte, hat er alle Gesprächspartner persönlich getroffen, Herbert Nitsch besuchte er sogar in Nizza: "Authentisch, im privaten Umfeld."

Gesunde Denkansätze

Was macht diese Menschen aus, dass sie anders sind als andere? Misch: "Alle vereint die gewisse Schneid, im Leben was zu wagen und ein Urvertrauen, dass das funktionieren wird. Sowie die Fähigkeit, unkonventionell zu denken, lebenslang mit unkonventionellen Methoden zu lernen und dabei auch demütig zu bleiben."
David Misch ist nicht nur auf dem Rennrad schnell unterwegs, sondern auch im Kopf und auf der PC-Tastatur, denn das Buch ist in nur sechs Monaten entstanden. "Die Idee hat's schon länger gegeben, die Arbeit am Buch inklusive der Interviews ist mir dann recht rasch von der Hand gegangen", berichtet Misch. Das Buch gibt Denkansätze, wie man seine Zeit besser nutzen kann, wie man Herausforderungen besser meistern kann – auch für "Otto Normalverbraucher" auf dem Weg zu einem gesünderen Leben.
Gibt's bald ein drittes Buch, wollten wir abschließend wissen. "Das Schreiben lässt mich nicht los, aber derzeit gibt es nichts Konkretes. Familie und Arbeit haben jetzt Priorität. Aber ich will nichts ausschließen, vielleicht schreibe ich einmal einen politischen Roman", sagt Misch über seine weitere Autorenkarriere.

Zur Person

David Misch (33), Diplom-Ingenieur und Dr. mont., arbeitet am Lehrstuhl für Erdölgeologie der Montanuniversität Leoben. Misch lebt mit seiner Gattin Claudia und den beiden Kindern Jana (3) und Simon (1) in Leoben.
Der gebürtige Wiener hat sich als Extrem-Radsportler einen Namen gemacht. 2013 belegte er beim Race across America Rang sechs und wurde zum "Rookie of the Year" ernannt.
Seine Erfahrungen bei diesem Ultra-Radrennen beleuchtete er in seinem Buch "Randonnée", das 2016 erschienen ist.

David Misch (re.) mit Harald Strasser, dem  Geschäftsleiter der Buchhandlung Leykam im LCS Leoben. Dort ist das Buch "Intensität" auch erhältlich.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen