Erinnerungen an Jochen Rindt

In Eisenerz zu sehen: Der Simca Laronde Monthlery, den Jochen Rindt im Jahr 1960 als Maturageschenk bekommen hat.
6Bilder
  • In Eisenerz zu sehen: Der Simca Laronde Monthlery, den Jochen Rindt im Jahr 1960 als Maturageschenk bekommen hat.
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

EISENERZ. Jochen Rindt – der erste Popstar der Formel 1 – hätte am 18. April seinen 75. Geburtstag gefeiert. Am 5. September 1970 ist er im Training zum Großen Preis von Italien in Monza tödlich verunglückt und in Folge mit fünf Grand-Prix-Siegen posthum Formel-1-Weltmeister geworden.

Sonderausstellung in Eisenerz

Der Mythos Rindt ist auch heute noch ein Thema, nicht nur unter Motorsportanhängern. Das Österreichische Post- und Telegraphenmuseum in Eisenerz widmet dem Motorsport- idol eine Sonderausstellung: "Jochen Rindt 75". Dieser Überblick über das Leben von Jochen Rindt in Bildern und Texten unter Aspekten der Kommunikationstechnik der 60er- und 70er-Jahre und der Philatelie ist am vergangenen Samstag in Eisenerz eröffnet worden. Mit dabei war der Motorsportjournalist Robert Seeger, der Jochen Rindt hautnah erlebt hat und am "alten" Österreichring viele Jahre als Streckensprecher im Einsatz war.

Legendäre Autos

Auf einer Ausstellungsfläche von 1.200 m² werden persönliche Gegenstände aus dem Leben Rindts gezeigt, wie auch eine lückenlose chronologische Darstellung aller Rennen, die Jochen Rindt bestritten hat. Sämtliche Rennautos, die Rindt in seiner Karriere gesteuert hat, sind als Modelle in verschiedenen Maßstäben zu sehen. Zwei Originalfahrzeuge bereichern die Ausstellung: Ein Lotus 61 in der Gold-Leaf-Lackierung sowie der Simca Laronde Monthlery. Dieses Auto hat Rindt 1960 von seinen Großeltern zur Matura bekommen, mit ihm hat er die legendären privaten Wettfahrten mit Helmut Marko zwischen Graz und Bruck an der Mur unternommen.

Interessante Exponate

Dem Charakter des Postmuseums entsprechend sind Postkarten, Wertkarten und Briefmarken mit dem Rennfahrer als Hauptmotiv ausgestellt. Im museumseigenen Kino sind an einem Schwarz-Weiß-TV-Apparat Formel-1-Rennen und bislang unveröffentlichte Amateur- aufnahmen aus der Jugendzeit Jochen Rindts zu sehen.
Der Verein des Post- und Telegraphenmuseums verdankt die Exponate Alois Schweighofer aus Großsteinbach (Bezirk Hartberg/Fürstenfeld) und dem Lotus-Museum Bad Aussee, als Ausstellungskurator fungiert Alfred Heinrich aus Wien.

Die Ausstellung

Was: Sonderausstellung
Jochen Rindt 75
Wo:Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz im Kammerhof in Eisenerz (Schulstraße 1)
Wann: 27. April bis 28. Oktober
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag, von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr.
Führungen und Besichtigungen sind auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich. Telefonische Terminvereinbarungen unter
Tel. 0664/48 70 222.

Den Link zur offiziellen Ausstellungshomepage finden Sie hier.

Fotos: Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz bzw. Rainer Schlegelmilch

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen