31.08.2016, 15:07 Uhr

Bürgermeister und Gemeinderäte am Laufsteg

Vizebürgermeisterin Margot Stummer

Der Flohmarkt der SPÖ- Frauen in Niklasdorf ist ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender. Beim Jubiläumsflohmarkt am 10. September "arbeiten" Bürgermeister und Gemeinderäte als Models.

NIKLASDORF. Den Flohmarkt der Niklasdorfer SPÖ- Frauen gibt es mittlerweile schon seit 30 Jahren. Und dieses Jubiläum nimmt das Team um Vizebürgermeisterin Margot Stummer heuer zum Anlass, um ein wenig zu feiern. Der erste Unterschied zu den letzten Jahren ist die geänderte Beginnzeit des Flohmarktes. "Zu unserem Jubiläumsflohmarkt haben wir unter anderem eine Modenschau geplant", erzählt Margot Stummer. "Und so etwas passt einfach nicht am Vormittag", ergänzt Stummer weiter. Interessant ist die Auswahl der Models für den Laufsteg. "Hier konnten wir fast den gesamten Gemeinderat inklusive Bürgermeister verpflichten", verrät die Vizebürgermeisterin.

Karitative Zwecke

Als Hintergrund für diese "Arbeit" kann man natürlich den guten Zweck vermuten für den dieser Flohmarkt steht. Der Reingewinn wird nämlich seit 30 Jahren ausschließlich für Niklasdorfer verwendet, die sich in einer akuten finanziellen Notlage befinden und dringend Hilfe benötigen. Die 1000€ bis 1500€ die pro Flohmarkt übrig bleiben werden auf zwei bis drei Personen aufgeteilt. Die Tipps für die Empfänger der Geldspenden kommen meistens aus dem persönlichen Umfeld der Betroffenen und werden natürlich absolut diskret behandelt. "Den niemand ist froh darüber, wenn er in der Öffentlichkeit als bedürftig oder arm gilt!", ist sich Margot Stummer sicher.

Kuriositäten zum Schmunzeln

Auf die Frage nach lustigen Erlebnissen in dieser langen Zeitspanne lacht die Niklasdorfer Viezebürgermeisterin spontan laut auf. "Die gibt es zur Genüge" und erzählt so manches Hoppala. Zum Beispiel wurde eine für die Hintergrundmusik ausgeborgte und neuwertige (!) Stereoanlage um fünf Euro verkauft. Die Damen konnten den Irrtum aber rasch aufklären und bekamen die Anlage wieder zurück. Die eigene Kleidung ist auch immer ziemlich gefährdet. So manches eigene Kleidungsstück wurde auch schon verkauft. Die Damen nehmen solche Dinge aber eher gelassen und mit dem notwendigen Humor unter dem Motto: "Wo gehobelt wird, da fallen Späne!"

Info zum Flohmarkt

Wann: 10. September 2016 ab 16.00 Uhr im Rüsthaus der FF Niklasdorf
Ab 18.30 Uhr "Flohmarkt Modenschau"
Im Anschluss "Saturday Night Fever" mit DJ Hannes Fötsch
Verpflegung durch das Team der SPÖ- Frauen Niklasdorf
Nicht mehr benötigte Gegenstände (Kleidungsstücke, Bücher, Geschirr, usw.) werden am Donnerstag, 08. September 2016 und Freitag, 09. September 2016, jeweils in der Zeit von 15.oo-18.oo Uhr im Rüsthaus entgegengenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.