24.05.2017, 09:57 Uhr

Marschwertung: 800 Musiker in St. Michael

20 Musikvereine nahmen an der Polka-, Walzer- und Marschwertung in St. Michael teil. (Foto: KK)
ST. MICHAEL. Rund 800 Musiker nahmen kürzlich an der Walzer-, Polka- und Marschwertung teil, die erstmals im Volkshaus St. Michael stattfand. 20 Musikvereine aus Nah und Fern nahmen das Angebot des Steirischen Blasmusikverbandes an und stellten sich der strengen Jury, die sich aus Adi Marold, Bernd Bodler, Eduard Wagner sowie Franz Fuchs zusammensetzte.
Die Beurteilung erfolgte unter anderem nach den Kriterien Stimmung und Intonation, Rhythmik und Zusammenspiel, spieltechnische Ausführung und künstlerisch musikalischer Gesamteindruck. Durch die hohe Zahl an Teilnehmern musste die Urkundenverleihung in vier Etappen durchgeführt werden, wie Bezirkskapellmeister Vinzenz Keimel erzählt.

Vom Blasmusikverband Leoben nahmen folgende Musikvereine erfolgreich teil:

Stufe A:
Polizeimusik (Leitung Christoph Stoni)

Stufe B:
Musikverein St. Stefan Kaisersberg (Leitung Heiko Schweiger)
Werkskapelle Niklasdorf (Leitung Robert Mühlstein)
Musikverein Kraubath (Leitung Vinzenz Keimel)
BK Eisenerz (Leitung Manfred König)

Stufe C:
Musikverein Göss (Leitung Marco Schweiger)
Musikverein Traboch (Leitung Martin Temmel)

Stufe D:
Werkskapelle Donawitz (Leitung Sören Röhrig)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.