19.11.2017, 15:55 Uhr

Musik und Bier vom Feinsten

Sorgten für ein großartiges Konzert: Jörg Veselka, Organisator Reini Schenkermaier, Leo Kysèla und Chris Hammer (v.l.).

Leo Kysèla sorgte mit seinen Kollegen für allerfeinsten Musikgenuss.

EISENERZ. Für das letzte Konzert im Bedarfswirtshaus „Erzbergbräu“ im heurigen Jahr engagierte Braumeister und Musikliebhaber Reini Schenkermaier mit Leo Kysèla einen absoluten Meister außergewöhnlicher Musikinterpretationen. Zusammen mit seinen kongenialen Kollegen Jörg Veselka an der Gitarre und Chris Hammer an der Violine sorgte Kysèla für einen musikalischen Abend vom Feinsten. Ob als Solist, im Duett oder eben als Trio - die drei musikalischen Vollprofis hatten das Publikum im Erzbergbräu, das bis auf den letzten Platz gefüllt war, von der ersten Minute an fest im Griff.
Der „Großmeister der Interpretationen“ nahm die fast schon intime Nähe zu seinen Fans sichtlich erfreut zur Kenntnis und lieferte punktgenau die Musik, für die ihn sein Publikum liebt. Gefühlvolle oder rhythmische Eigenkompositionen wechselten sich mit Songs von U2 oder Bob Dylan ab und wurden von den altersmäßig gut durchgemischten Zuhörern händeklatschend unterstützt. Und für alle Freunde eines gepflegten Bieres haben die Konzerte im Erzbergbräu einen weiteren Vorteil. Neben der zweifelsohne hohen musikalischen Qualität kann der Musikfan den von Reini Schenkermaier in Eigenproduktion hergestellten Gerstensaft genießen. Somit ist eine Fahrt nach Eisenerz nicht nur akustisch, sondern auch kulinarisch ein Gewinn.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.