19.05.2017, 14:32 Uhr

Digitale Einblicke in die größte Pyramide der Welt

Nicht nur die Homepage von "Abenteuer Erzberg" ist runderneuert, auch das Hauly-Restaurant wurde neu gestaltet, damit sich die Besucher zwischen den Touren wohlfühlen können. Was aber noch bemerkenswerter ist: Die elektronische Kunst trifft den Bergbau.

EISENERZ. Mit Ars Electronica aus Linz hat sich die VA Erzberg einen Partner in den Grubenhunt geholt, der das technische und gestalterische Fundament für die Neukonzeption der Hugo-Stinnes-Talstation im 21. Jahrhundert legte. Die Umsetzung dieses Projektes beanspruchte 18 Monate Ideenfindung und Planung. Neu sind nun unter anderem 4K-Computeranimationen, mit denen dem Besucher das Eintauchen in die Geschichte des Erzberges einfacher gemacht wird als je zuvor.


Virtueller Bergbau

Bereits im Eingangsbereich vermittelt ein Infoscreen, ein überdimensionaler Bildschirm, wie sich der "Eiserne Riese" in den vergangenen 150 Jahren Etage um Etage verändert hat. Den der Berg ist nicht mehr der selbe wie einst. Rund 280 Millionen Tonnen Erz wurden seit den Anfangstagen des Bergbaus vor 1.300 Jahren bewegt. In beeindruckender Schärfe und mit höchstem Informationsgehalt wird einem der Aufenthalt in der Bergmannstadt Wismath, oder dem so genannten „fliegenden Dorf“ (die ehemalige Barbarasiedlung), ermöglicht.
Auch das Innere des steirischen Brotlaibs wird durchleuchtet und bietet nun einen Einblick in das Stollengewirr des Untertagebergbaus.
Weniger Worte als Taten zählen hingegen am Action-Screen im Hauly-Restaurant: Nie zuvor gezeigte Bilder aus der Erzverarbeitung, der Geschichte des Berges und auch von sportlichen Großevents bringen dem Besucher bereits dort den Erzberg näher.


Projektpartner aus Linz

Umgebaut wurde mit Bedacht, war es doch ein vordergründiges Anliegen, den Charme der Hugo-Stinnes-Talstation, von der aus es von 1924 bis 1965 für hunderte Bergleute hinauf in den Tagbau ging, weitestgehend zu erhalten. Neben der Renovierung wurde auch – in Kooperation mit Ars Electronica – ein Projekt entwickelt, um auch auf informativer Ebene neue Wege zu beschreiten und den Besuchern den Steirischen Erzberg noch näher zu bringen.

Umfassende Informationen

Das Hauly-Restaurant wurde rundum renoviert. Ivo Gölz, der in Eisenerz bereits das Restaurant „Nordica“ betreibt, wird in Zukunft das Restaurant am Ausgangspunkt für das "Abenteuer Erzberg" betreiben. Dort startet die Tour mit dem größten Taxi der Welt, dem 55 Tonnen schweren Hauly, mit dem Besucher die imposanten Riesen – Schwerlastkraftwagen und Radlader – und die tägliche Arbeit am Steirischen Erzberg erleben können. Bis zu 20.000 Tonnen Erz und Gestein werden hier jeden Tag im Tagbau gewonnen.
Seit einigen Wochen ist die rundum erneuerte Homepage von Abenteuer Erzberg online. Neben umfassenden Informationen zum Ausflugsziel selbst, erwartet den User jetzt eine besser gegliederte Benutzeroberfläche sowie eine grundlegend veränderte und vereinfachte Navigation.

Weitere Informationen finden Siehier.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.