Alles zum Thema Ars Electronica

Beiträge zum Thema Ars Electronica

Wirtschaft
Die Schüler tauchten in Linz in die Welt der Roboter ein.

Kreative Robotik
Technische Fachschule Haslach bei Workshop im Ars Electronica

HASLACH. Die Abschlussklasse der Fachrichtung Informationstechnik nahm kürzlich am Workshop „Hack the Robot“ des Ars Electronica Centers teil. Dieser fand in Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule am Institut für Kreative Robotik statt. Dabei erfuhren die Schüler, wie man Industrieroboter auch für künstlerische Zwecke verwenden kann. Ziel war es, mit elektronischen Bausteinen eine neue Fernbedienung zu bauen und sich in das Robotersystem zu hacken. Der Roboterarm erledigte daraufhin Aufgaben im...

  • 15.02.19
Lokales

„Create your World“ - Ein Schüler der NMS Zurndorf zeigt sein Können
Prix Ars Electronica 2018 - Preis geht an die NMS Zurndorf

Österreichweit konnten sich junge Forscher und Kreative in der Kategorie “ Create your world„ bewerben, die Gewinner wurden Anfang September in Linz gekürt.  Dabei ging der Preis in der Kategorie u14 ins Burgenland – in die NMS Zurndorf. Leon Haberleithner, Schüler der 4A, macht sich in seinem Film “Rise to the Future„ auf in eine abenteuerliche Reise in die Zukunft. Rise to the Future erzählt die Geschichte von zwei Agenten, die in die Zukunft reisen. Die Erde ist verlassen. Roboter blieben...

  • 06.10.18
Leute
Gazmend Freitag und Jonathan Meese, Linz, 7.09.2018. © Gazmend Freitag
6 Bilder

PROMINENTE
Gazmend Freitag trifft auf Jonathan Meese!

LINZ Der Maler Gazmend Freitag begegnete „am Freitag“ (7. September 2018) zufällig beim Spazierengehen dem Kultkünstler Jonathan Meese und seiner Mutter Brigitte. Meese war im Rahmen der Ars Electronica nach Linz gekommen, die sich in der Post City Linz dem Thema „Error – the Art of Imperfection“ widmet. Er ist mit „Brigitte und Jonathan Meese: Mutter und Sohn = Realität trifft Kunst" vertreten: Virtuelle Realität, die nicht nur das Spiel mit der Wahrnehmung auf die Spitze treibt, sondern...

  • 07.09.18
Lokales
Die Ars Electronica steht heuer unter dem Titel "Error – the Art of Imperfection".

"Error": Ars Electronica Festival mit 500 Events

Die Linzer Innenstadt ist von 6. bis 10. September erneut in kreativster Stimmung, denn die diesjährige Ars Electronica startet in die nächste Runde. Mit dem Motto "Error – the Art of Imperfection" umfasst das Programm mehr als 500 Einzelveranstaltungen, die sich vom Hauptbahnhof bis zum Pöstlingberg erstrecken. Egal ob Kunst, Technologie, Wissenschaft, Wirtschaft oder Politik – die Ars Electronica bringt Menschen aus aller Welt zusammen. Zwölf Locations dienen als Frei- und Spielräume, in...

  • 05.09.18
Lokales
Künftig darf auf einem Teil des Urfahranermarktgeländes wieder geparkt werden.

Parken am Urfahrermarktgelände wieder möglich

Die Ars Electronica übernimmt Parkraumbewirtschaftung der 118 Parkplätzen verbliebenen Parkplätze. Ab Freitag, den 27. Juli, darf am Urfahranermarktgelände wieder kostenpflichtig geparkt werden. Wer das eigene Auto am Donauufer abstellen will, muss dafür künftig 9,50 Euro für 24 Stunden Parkdauer bezahlen. Der Preis ist nicht rein zufällig gleich hoch wie eine Tageskarte für das Ars Electronica Center: Museumsbesucher erhalten den Preis eines Parktickets nämlich...

  • 25.07.18
Wirtschaft
Von der Ars Electonica soll verstärkt auch die heimische Wirtschaft profitieren.

Eigenes Wirtschaftsprogramm für die Ars Electronica

Festival lädt gemeinsam mit Wirtschaftskammer OÖ zum Innovationsforum "Get Inspired by Ars Electronica" "Bei 'Error' geht es nicht ums Scheitern, sondern darum Dinge neu aufzumachen", beschreibt der Künstlerische Leiter der Ars Electronica Gerfried Stocker das diesjährige Festivalthema. Weil von diesem Zugang auch heimische Betriebe profitieren können, wird es heuer auch ein eigenes Wirtschaftsprogramm geben. Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer OÖ (WKO) lädt das Ars Electronica Festival am 6....

  • 16.07.18
Lokales
Levers & Buttons ist ein VR-Spiel, dass von einer österreichischen Schülergruppe kreiert wurde.
4 Bilder

Prix Ars Electronica 2018 für digitale Kunst vergeben

LINZ (sje). Seit 1987 wird der Prix Ars Electronica vergeben. Heuer wurden über 3.000 Projekte aus über 85 Ländern eingereicht um bei dem traditionsreichsten Wettbewerb für digitale Kunst zu gewinnen. In den Kategorien „Digital Communities“, „Computer Animation“ „Interactive Art+“ und „U19 – create your world“ wurden viele tolle Projekte und je eine Goldene Nica prämiert. Die Goldenen Nicas werden im Rahmen der großen Ars Electronica Gala am 7. September im Linzer Brucknerhaus überreicht....

  • 13.06.18
Lokales
Das illustrierte Titelbild zu "Dreamboy 5.1" - Alice und Eric
5 Bilder

#4 – Studierende drehen realen Kurzfilm über Traumprinzen, den man sich downloaden kann

In nicht allzu ferner Zukunft. Die Menschen sind in eine virtuelle Matrix geflohen, um dort ihren materiellen Begierden zu frönen. Hier lebt auch der programmierte Traumprinz Eric. Durch ein Märchenbuch erfährt er eines Tages vom Kuss der wahren Liebe. Um diesen erlangen zu können, muss er jedoch zu einem Menschen werden. Die Partnersuche wird bereits gegenwärtig und in Zukunft wohl immer mehr dominiert werden von Dating-Seiten oder Apps, wie Tinder oder Once. Auch Pornos und sexuelle...

  • 26.04.18
  •  1
Lokales
Das "Museum der Zukunft" wird zukunftsfit gemacht.

Drei Millionen Euro für das Ars Electronica Center

Die Stadt investiert einen Millionenbetrag, um den Publikumsmagneten AEC weiter zu entwickeln. Die Dauerausstellung im Ars Electronica Center wird um drei Millionen Euro runderneuert. Die derzeitige Ausstellung  im "Museum der Zukunft" wurde anlässlich des Kulturhauptstadtjahrs 2009 gestaltet und seither immer wieder adaptiert. Viele der vor neun Jahren präsentierten technischen Innovationen sind heute im Alltag der Linzer Normalität. Im Mai oder Juni nächsten Jahres soll die Ausstellung im...

  • 23.03.18
Lokales
Zwei neue Installationen der Ars Electronica im MuseumsCenter und auf der Massenburg ermöglichen einen Blick aus der Vogelperspektive  auf
Leoben und liefern viele Detailinformation über die Stadt. Leobens Bürgermeister Kurt Wallner, Ina Badics
(Projektleiterin Ars Electronica), Klaus Dieterstorfer (Technische Leitung Ars Electronica), Michael Mondria (Bereichsleiter Ars Electronica Solutions) und Museumsleiterin Susanne Leitner-Böchzelt (v.l.).

Ein Monitor vermittelt Wissen auf der Massenburg

Zwei neue Installationen der Ars Electronica im MuseumsCenter sowie auf der Massenburg machen "Lust auf Leoben". LEOBEN. Seit September diesen Jahres hält schon die „Plauderbank“ am Murkai für die Bevölkerung viele interessante Geschichten bereit. Nun werden zwei weitere Installationen aus dem Projekt mit der Ars Electronica der Öffentlichkeit vorgestellt. Im MuseumsCenter Leoben entstand die interaktive Installation „GeoPulse“. Ein neues verbindendes Element für aktuelle, touristische und...

  • 02.12.17
Politik
Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer (Mitte), AEC-Geschäftsführer Gerfried Stocker, Kulturdirektor Dr. Julius Stieber sowie Salzamt-Leiter Mag. Holger Jagersberger und Atelierhaus-Künstlerin Julia Gutweniger (li.) vor ihren Radierungen in der aktuellen Salzamt-Ausstellung.

Atelierhaus Salzamt ist vorerst gerettet

Kooperationen mit Ars Electronica und Kunstuniversität wenden eine Schließung vorerst ab. Die Proteste der Freien Kulturszene sowie intensive politische Verhandlungen haben Früchte getragen: Der Betrieb des Atelierhauses Salzamt ist für die nächsten drei Jahre gesichert. "Ein historischer Tag", so Kultur-Stadträtin Doris Lang-Mayrhofer (ÖVP) bei der Vorstellung des Rettungsplans. Starke Kooperationen und weniger städtische FördermittelDas Gebäude an der Oberen Donaulände wurde im Zuge des...

  • 18.10.17
Lokales
5 Bilder

Digitale Einblicke in die größte Pyramide der Welt

Nicht nur die Homepage von "Abenteuer Erzberg" ist runderneuert, auch das Hauly-Restaurant wurde neu gestaltet, damit sich die Besucher zwischen den Touren wohlfühlen können. Was aber noch bemerkenswerter ist: Die elektronische Kunst trifft den Bergbau. Nicht nur die Homepage von "Abenteuer Erzberg" ist runderneuert, auch das Hauly-Restaurant wurde neu gestaltet, damit sich die Besucher zwischen den Touren wohlfühlen können. Was aber noch bemerkenswerter ist: Die elektronische Kunst trifft den...

  • 19.05.17
  •  1
Lokales
Der "Grand Prize Artistic Exploration 2017" ging an Etsuko Yakushimaru aus Japan.

Ars Electronica hat Starts-Prize vergeben

Die Ars Electronica hat wieder den "STARTS Prize" vergeben. STARTS steht dabei für Science, Technolgy und Arts, also Wissenschaft, Technologie und Kunst. Der Preis ist eine Initiative der Europäischen Kommission und soll Menschen ins Rampenlicht stellen, die Europas soziale, ökologische und ökonomische Zukunft nachhaltige mitgestalten. Die heurigen Sieger kommen dabei aus Japan und der Schweiz. Besonders aufregend ist das Projekt "I'm Humanity" der siegreichen Japanerin Etusko Yakushimaru die...

  • 09.05.17
Freizeit
Bevor der Schwarm die dynamischen Bilder zeichnet, die die Rock in Rio versinnbildlichen, nimmt jede einzelne Drohne tanzend ihren Platz ein.
9 Bilder

Linzer Spaxels rocken in Rio

Die Drohnen werden bei einem der größten Musikfestivals weltweit den Himmel über der brasilianischen Metropole erleuchten. Schwergewichte des Musikbusiness wie Lady Gaga, Justin Timberlake oder die Red Hot Chili Peppers haben sich für "Rock in Rio 2017" angesagt. Das dreitägige Festival glänzt aber heuer nicht nur mit einem hochkarätigen Line-up, sondern erstmals auch mit einer Drohnen-Show des Linzer Ars Electronica Centers. Jeden Abend werden die sogannten "Spaxels" über dem Barra Olympic...

  • 11.04.17
Freizeit
Anouk Wipprecht hat eine Kamera in den Kopfschmuck eingebaut, um in die Welt von Kindern mit ADHS einzutauchen.

Selfmade-Revolution im AEC

"Do-it-yourself-Wissenschafter" geben Antworten auf Alltagsprobleme. LINZ (jog). Eine neue Ausstellung im Ars Electronica Center Linz rückt "Do-it-yourself-Wissenschafter" ins Rampenlicht. Unter dem Titel "Beyond the Lab: the DIY Science Revolution" werden einige spannende Projekte und Menschen vorgestellt, die ihren Problemen des Alltags mit wissenschaftlicher Neugier und Erfindergeist nachgehen. Einer von ihnen ist Tim Omer. Er leidet unter Diabetes und ist frustriert darüber, dass Forschung...

  • 05.04.17
Lokales
Bundeskanzler Christian Kern gab ein Interview. Foto: AEC
3 Bilder

"Die Alchemiebox" zeigt neue Perspektiven

Jugendliche mit Behinderung waren am Ars Electronica Festival mit Kamera und Mikro unterwegs. LINZ (jog). Neun körperlich beeinträchtigte Jugendliche des FAB "Virtual Office" haben kürzlich im Deep Space des Ars Electronica Centers einen 20-minütigen Dokumentarfilm mit dem Titel "Die Alchemiebox" präsentiert. Sie waren als rasende Reporter auf dem Ars Electronica Festival 2016 unterwegs und führten Interviews mit Besuchern und Künstlern. Vor der Kamera in der "Postcity" saßen unter anderem...

  • 22.02.17
  •  1
Lokales
6 Bilder

Klangwolke mit mehr als 100.000 Besuchern

Sowohl das Ars Electronica-Festival als auch die Klangwolke zogen die Massen nach Linz. Mehr als 100.000 Besucher waren beim 50. Jubiläum der Johannes Kepler Universität open Air im Linzer Donauraum zu Gast. Unter dem Motto „Fluss des Wissens“ war die diesjährige Klangwolke ein Plädoyer für die Freiheit der Wissenschaft. Es wurde aber nicht nur 50 Jahre JKU sondern auch 100 Jahre BMW gefeiert. Der 500 Meter lange Fahrzeugcorso entlang der Donaulände war eines der Highlights. Zuvor präsentierte...

  • 13.09.16
Lokales
Die 100 Weltrekorddrohnen sind ein besonderes Highlight des heurigen Festivals.

Festival mit vielen Highlights

Meterhohe Roboter und jede Menge Drohnen, klassische Orchestermusik und brachiale Musikperformances, Echtzeit-Visualisierungen und riesige Projection-Mappings, Tanz- und Theatervorführungen, Vorträge, Selbstgemachtes ab Hof und aus der Garage, Initiativen für geflüchtete Menschen. Das Programm der diesjährigen Ars Electronica ist so umfangreich wie vielfältig. Mehr als 500 Veranstaltungen werden zwischen 8. und 12. September angeboten. Darunter Klassiker wie die CyberArts-Ausstellung mit den...

  • 30.08.16
Lokales
Auf besonders fleißige Radfahrer warten Vergünstigungen und Goodies in Radgeschäften und bei Gastronomen. Foto: Kzenon/Fotolia

Neue App: In die Pedale treten für den Radweg

Daten von Radwege-App soll Stadt Aufschluss über Infrastrukturprojekte in Linz geben. LINZ (jog). In die Pedale treten zahlt sich in Linz bis 12. September besonders aus. In Verbindung mit der "Radwende-App" werden Radfahrer für zurückgelegte Strecken mit Vergünstigungen in unterschiedlichen Geschäften belohnt. Sowohl Goodies als auch Vergünstigungen auf Radservice oder Zubehör können erradelt werden. Die Belohnung für 100 Kilometer ist zum Beispiel ein kostenloser Fahrradschlauch bei im B7...

  • 26.08.16
Wirtschaft
Vor allem junge Menschen informieren sich und partizipieren in sozialen Medien zu politischen Themen.

Neue Medien, Politik und Bildung

Zusammenarbeit von Arbeiterkammer, Ars Electronica und PH OÖ Neue soziale Medien verändern unsere Kommunikationsformen in immer höherer Geschwindigkeit. Auch der politische Diskurs wird zunehmend über Facebook, Twitter und Co. geführt, wodurch sich neue Formen der gesellschaftspolitischen Beteiligung und Sozialisation eröffnen. Aufgrund dieser weitreichenden Auswirkungen auf unsere technisch-medialen Lebenswirklichkeiten haben sich Arbeiterkammer, Ars Electronica und Pädagogische Hochschule OÖ...

  • 23.08.16
Lokales
Die Besucher der Visualisierten Klangwolke erwartet heuer mit den Spaxels eine spektakuläre Drohnen-Show.

100 Drohnen formieren sich gleichzeitig über Linz

Mit „DRONE 100 – Spaxels über Linz“ kommt es am 10. September zu einer spektakulären Drohnen-Performance in Linz. Gutes Wetter vorausgesetzt, werden 100 Spaxels unmittelbar vor der Visualisierten Klangwolke „Fluss des Wissens“ zu einem aufsehenerregenden Flug über der Donau abheben. Nach dem Weltrekordflug Ende 2015 in Tornesch bei Hamburg, war der Drohnenschwarm bislang für Publikum nur in Sydney zu sehen. „Wir freuen uns wahnsinnig darauf, endlich auch in Linz zeigen zu können, wie weit...

  • 16.08.16
Lokales
Auch 2015 fand die Große Konzertnacht im stillgelegten Post-Verteilzentrum statt.

Orchester und Elektronik verschmelzen beim Ars Electronica Festival

Das Ars Electronica Festival kooperiert erstmals mit der Anton Bruckner Uni Klassische Musik und Elektronik sind kein Widerspruch: Beim Ars Electronica Festival in Linz werden die beiden Themen zu einem vereint. „Es ist die Vermählung zwischen digitaler Musik und dem Orchester", sagt Heribert Schröder vom Linzer Bruckner Orchester. Auch beim diesjährigen Festival von 8. bis 12. September steht die Große Konzertnacht im Mittelpunkt. Das Konzert findet jedoch nicht in herkömmlichen Konzertsälen...

  • 05.08.16
Lokales
Die Ausstellung "Human Factor – endless prototyping" im Berliner DRIVE. Volkswagen sehen täglich tausende Menschen.

Ars Electronica findet weltweite Beachtung

Namhafte internationale Unternehmen setzen auf Know-how und Kreativität aus Linz – auch in Berlin. "Die Ars Electronica hat sich in der Welt etabliert, das wird besonders klar, wenn man sich etwas von Linz entfernt", weiß Horst Hörtner, Direktor des Ars Electronica Futurelab. Um sich vom internationalen Auftritt der Linzer ein Bild zu machen, hat sich eine Delegation rund um Ars Electronica Aufsichsratsvorsitzenden Vizebürgermeister Bernhard Baier auf die Reise nach Berlin gemacht. Dabei wird...

  • 12.07.16