29.06.2017, 16:53 Uhr

Neue "Ortstafeln" für Leoben

(Foto: Freisinger)

Neue Hinweistafeln zieren bald die Stadteinfahrten von Leoben.

LEOBEN. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Für das erste Brau-Stadt-Fest am Freitag, 4. August, auf dem Leobener Hauptplatz, gibt es neue "Ortstafeln". An den Stadteinfahrten werden Hinweistafeln montiert, die darauf verweisen, dass Leoben die Heimat von Gösser Bier ist.

"Mit Österreichs bestem Bier wollen wir unterstreichen, dass Leoben die österreichische Bierhauptstadt ist", sagte Bürgermeister Kurt Wallner. "Bier braucht Heimat und Gösser fühlt sich in Leoben wohl", betonte Braumeister Andreas Werner, der für dieses Fest ein eigenes Bier gebraut hat.


Brau-Stadt-Fest-Gastrononie

Sieben Leobener Gastronomen werden das Brau-Stadt-Fest kulinarisch mitgestalten: Landgasthaus Erlsbacher, Rotti's Imbiss, Arkadenhof, Gasthaus "Zum Greif), Segafredo, Franky Brandl und Hannes Kaufmann Sie werden die Gäste mit Speisen verwöhnen, die hervorragend zum Gerstensaft passen, beispielsweise mit Biergulasch, Bierkotelett, Bierleberkäse und Bierrostbraten.


Brau-Stadt-Fest-Bieranstich

Das Brau-Stadt-Fest beginnt um 15 Uhr, die offizielle Eröffnung mit dem Bieranstich wird um 17 Uhr stattfinden. Strohballen, Bierkisten und Hopfendolden werden für ein stilgerechtes Ambiente dieses trachtigen Bierfestes sorgen. Für die musikalische Eröffnung sorgt der Gösser Musikverein, ebenso dabei sind die "Dorfprinzen" und die "Wildschützkrainer".


Brau-Stadt-Pass

Bereits jetzt besteht die Möglichkeit, sich um 19 Euro (Normalpreis 34,50 Euro) den Brau-Stadt-Pass im Citymanagement oder in der Stadtinformation Leoben zu kaufen. Damit bekommt man beim Fest drei Getränke, einen Tonbierkrug, ein T-Shirt und einen Ausstellungsbesuch – wahlweise im Gösseum oder in der Kunsthalle Leoben mit der aktuellen Schau "Hoffnungs(t)raum Phantastisch.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
597
Sabine Spitzer aus Leoben | 29.06.2017 | 17:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.